Essen

Aldi Nord: Frauen tragen Müllsäcke mit Waren aus geschlossener Filiale – das sagt der Discounter dazu

Die Aldi-Filiale an der Rüttenscheider Straße wird derzeit umgebaut.
Die Aldi-Filiale an der Rüttenscheider Straße wird derzeit umgebaut.
Foto: privat
  • Die Aldi-Nord-Filiale in Essen-Rüttenscheid ist derzeit wegen Umbau geschlossen
  • Doch am Samstag beobachteten Passanten, wie mehrere Frauen Waren aus der Filiale schleppten
  • Was steckt dahinter?

Essen. Die Aldi-Nord-Filiale am Rüttenscheider Stern ist derzeit wegen Umbau geschlossen. Und doch schleppten am Samstag einige Frauen Waren in riesigen Müllsacken aus dem Discounter - und verluden sie anschließend in einen Opel.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Aldi Süd: Kundin entdeckt merkwürdige rote Brocken in Banane – Discounter klärt auf

Gefährlicher Darmerreger grassiert im Revier: Deshalb solltest du Geflügelfleisch auf keinen Fall waschen

• Top-News des Tages:

Riesige Rauchsäule über Gelsenkirchen: Feuerwehr bekämpft Brand mit „massivem Löschangriff“

Vermisst: Kaya (17) ist vermutlich „Opfer krimineller Handlung“ geworden – Polizei hat neue Hinweise

-------------------------------------

Viele Passanten waren verwundert, blieben vor dem Markt stehen, zückten ihre Smartphones und fotografierten das Geschehen.

Was hatte es mit der Aktion auf sich?

„Aufgrund des Umbaus wurde die Ware aus dem Markt in Rüttenscheid in einen der umliegenden Aldi-Nord-Märkte geliefert“, heißt es in einem Statement des Essener Discounters.

Doch warum hat Aldi die Ware nicht mit einem Lkw transportiert?

„Um die Abläufe zu beschleunigen und eine Straßensperrung zu vermeiden, haben einige Regionalverkaufsleiter von Aldi Nord einen Teil der Ware unterstützend auch mit dem Pkw in die umliegenden Filialen transportiert.

Dabei handelte es sich um verschiedene Materialien aus der Filiale, nicht um Lebensmittel“, so eine Aldi-Sprecherin. (bs)

 
 

EURE FAVORITEN