Aldi trickst in jeder Filiale! Kunden bemerken es oft gar nicht

Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich

Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich

Zahlen, Daten, Fakten: Wo ist es günstiger? Wer ist größer? Welcher Discounter steht in der Kritik?

Beschreibung anzeigen

Nicht schlecht, Aldi! Diesen cleveren Trick haben viele Kunden gar nicht auf dem Schirm!

Oft sieht man Ladendetektive oder Kameras im Supermarkt. Damit wollen sich Läden vor Diebstahl absichern. Aldi setzt allerdings auf ein anderes System. Der Trick gegen Diebe greift, sobald diese eine Filiale von Aldi betreten oder wieder verlassen. Und eigentlich ist die geheime Technik auch für jeden offen sichtbar…

Aldi: SO schützt sich der Discounter vor Dieben – schon gewusst?

Kaum jemand schaut bei Aldi auf den Boden. Warum auch, schließlich sind alle Produkte in den Regalen auf Augenhöhe. Doch dem ein oder anderen wird zumindest schon mal aufgefallen sein, dass in jeder Aldi-Filiale ein grauer Teppich vor dem Eingang liegt.

----------------

Das ist der Discounter Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen in Essen und Mülheim
  • Aldi steht für Albrecht-Discount: 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert

----------------

Und wie „Chip“ berichtet, steckt hinter dem Aldi-Teppich nicht nur ein öder Fußabtreter. Der Bodenbelag aus Rillen dient dazu, um sich vor Dieben zu schützen. Sobald Kunden mit dem Einkaufswagen über den Belag fahren und den Supermarkt betreten, wird die Wegfahrsperre des Wagens entriegelt. Beim Verlassen der Filiale greift die Wegfahrsperre wieder.

Aldi: DAS steckt hinter dem ausgeklügelten System

Damit will Aldi verhindern, dass Diebe so einfach mit ihrer Ware davonkommen können. Denn sobald jemand mit einem Einkaufswagen den Parkplatz verlässt, blockieren die Räder. Das liegt laut „Chip“ daran, dass direkt an der Straßengrenze zwischen dem Aldi-Gelände und dem Gehweg Magnetstreifen positioniert wurden.

----------------

Weitere News zu Aldi:

----------------

Der Einkaufswagen wird dann zu einem sperrigen Hindernis. Ein Vorankommen sei dann teilweise nur möglich, wenn der Wagen angehoben oder sogar getragen werde. Manche würden es dann schnell aufgeben und den Wagen einfach vor Ort und Stelle stehen lassen.

Einziges Problem dabei: Der nächste Kunde, der sich den Wagen schnappt, hat das gleiche Problem. Sobald er jedoch über den grauen Teppich von Aldi rollt, kann der Einkauf ohne großen Kraftaufwand fortgesetzt werden. Und im aller letzten Notfall könnten auch die Mitarbeiter die Wegfahrsperre entriegeln.

Rewe, Aldi und Co: Vieles wird teurer – ohne, dass du es bemerkst!

Beim nächsten Einkauf solltest du bei manchen Produkten besser zwei Mal hinschauen. Ansonsten könntest du gleich doppelt abgezockt werden. (Hier mehr dazu) (cg)

+++ Aldi, Kaufland, Rewe und Co: Neue Horror-Prognose! „Preissprünge von ungekanntem Ausmaß“ +++