Veröffentlicht inEssen

A40 in Essen: Mehrere Fahrzeuge krachen ineinander – lange Staus für Autofahrer

Auf der A40 in Essen kam es am frühen Samstagabend (25. November) zu einer Massenkarambolage, welche lange Staus zur Folge hatte.

© Foto: Justin Brosch

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Auf der A40 in Essen kam es am frühen Samstagabend (25. November) zu vier Unfällen. Bei den Unfällen krachten mehrere Fahrzeuge ineinander, was lange Staus für Autofahrer zur Folge hatte.

Nach Informationen der WAZ (hier nachzulesen) waren an dem Unfall auf der A40 insgesamt neun Fahrzeuge beteiligt.

A40 in Essen: Hier ging am frühen Abend nichts mehr

Gleich drei mal krachte es auf der A40 Richtung Westen. Dadurch staute sich der Verkehr am frühen Samstagabend (25. November) kilometerweit bis nach Bochum.

+++ A52 in NRW: Tödlicher Verkehrsunfall! 20-Jähriger fährt Bentley gegen Mauer – Beifahrer (33) stirbt +++

Nach Informationen der zuständigen Autobahnpolizei Düsseldorf seien zuerst drei Autos in Essen-Frillendorf zusammengestoßen. Anschließend sollen dahinter zwei weitere Wagen kollidiert sein – und dann nochmal zwei Pkw.

A40 in Essen: Weitere Unfälle auf Gegenseite

Nach Angaben der Zeitung ereigneten sich alle Unfälle gegen 16.50 Uhr. Laut der Polizei Düsseldorf wurde bei dem ersten Unfall mit drei Fahrzeugen eine Person leicht verletzt. Die Zweier-Kollisionen hatten lediglich Blechschäden zufolge. Zur Unfallursache sei noch nichts bekannt.

Zusätzlich zu der Massenkarambolage in Richtung Essen kam es während der Unfallaufnahme zu weiteren Unfällen. Gegen 17.40 Uhr krachte es dann auch in der Gegenrichtung nach Bochum kurz hinter der A52-Auffahrt.


Das könnte dich auch interessieren:


Hierbei seien mindestens zwei Fahrzeuge beteiligt gewesen. Womit die Unfälle womöglich zusammenhingen, kannst du hier bei der „WAZ“ nachlesen.