Duisburg

Zoo Duisburg: Traurige Nachricht! Besucher-Liebling ist tot – „Entscheidung alternativlos“

Der Zoo Duisburg hat eine traurige Nachricht. Ein Besucher-Liebling ist tot. (Symbolfoto)
Der Zoo Duisburg hat eine traurige Nachricht. Ein Besucher-Liebling ist tot. (Symbolfoto)
Foto: dpa

Duisburg. Traurige Nachrichten aus dem Zoo Duisburg! Das beliebte Giraffenweibchen Malindi ist tot.

Wie der Zoo Duisburg am Freitag bei Facebook mitteilt, musste die Giraffe am vergangenen Wochenende eingeschläfert werden. „Die Tierärztinnen und die betreuenden Tierpfleger entschieden sich zu dem schweren, aber unvermeidbaren Schritt.“

Zoo Duisburg teilt mit: „Entscheidung ist alternativlos“

Giraffe Malindi soll in den vergangenen Tagen eines ihrer Vorderbeine nicht mehr vollständig belastet haben können. Ihre Bewegung war stark eingeschränkt.

„Da sich trotz umgehend eingeleiteter Therapie in den letzten Tagen keine Besserung einstellte, sondern sich ihr Zustand am Wochenende deutlich verschlechterte, war die Entscheidung alternativlos“, so der Zoo Duisburg.

-----------------

Das ist der Zoo Duisburg:

  • 1934 gegründet
  • Mehr als 100 Mitarbeiter
  • Insgesamt 6862 Tiere im Zoo Duisburg
  • Bekannt u.a. für sein Delfinarium
  • Jährlich rund eine Million Besucher

-----------------

Nach einer Untersuchung wurde dann eine osteolytische – abbauende – Veränderungen am Knochen festgestellt. Die war von außen nicht erkennbar.

„Das ist traurig! Ich kenne Malindi seit unserem Neujahrs-Zoobesuch 2000, da war sie gerade ein paar Stunden alt. Wir haben sie in Duisburg oft besucht“, schreibt eine Frau.

+++ Duisburg: Frau will Tochter in Not helfen – doch stattdessen wird ein Fremder zum Helden +++

Zoo Duisburg: Neuzugang unklar

Malindi wurde vor 21 Jahren im Kölner Zoo geboren. Seit 2001 lebte sie in Duisburg. Ganze acht Mal zog sie Jungtiere auf. Die sind mittlerweile in verschiedenen Zoos in Europa verteilt. Normalerweise werden diese Giraffen bis zu 35 Jahre alt.

------------

Mehr vom Zoo Duisburg und Co.:

Zoo Duisburg: Neue Anlage eröffnet – darauf können sich die Besucher nun freuen

Zoo Dortmund enthüllt neue Pläne – darauf können sich jetzt alle Besucher freuen

Zoo Duisburg enthüllt, womit dieses Tier gefüttert wird – Frau wütend: „Sowas geht nicht“

Zoom Gelsenkirchen: Sensation für den Tierpark! DAS gab es hier noch nie

------------

Netzgiraffen gelten als stark gefährdete Tierart. Die Jagd und der Lebensraumverlust lassen die Bestände schrumpfen. Mit Kiringo und Lindani leben derzeit zwei weitere Netzgiraffen im Zoo. Ob noch ein weiteres Tier dazukommen soll, wird noch entschieden.

+++ Zoo mit Hund in NRW: In diesen Tierparks ist dein Vierbeiner willkommen +++

„Zum jetzigen Zeitpunkt überwiegt bei uns Trauer, ein so charismatisches Tier verloren zu haben“, so der Zoo Duisburg.

In Essen ist ein Hund unter fadenscheinigen Gründen ausgesetzt worden. Was ist passiert? (ldi)

Duisburg: Diebe stehlen Kupferkabel – mit ärgerlichen Auswirkungen für Pendler

Diebe haben Kupferkabel in Duisburg geklaut und dadurch einen enormen Schaden angerichtet. Pendler bekommen dies gewaltig zu spüren. >>> Hier mehr dazu