Duisburg

VIDEO: Schulleiter des Steinbart-Gymnasiums schildert die dramatische Abschiebung von Bivsi R. (14)

Aus dem Klassenraum zur Abschiebung - Der Schock bei den Duisburger Schülern sitzt tief

Am Montagmorgen wurde die 14-jährige Bivsi von der Duisburger Ausländerbehörde abgeholt. Zusammen mit ihren Eltern wurde sie nach Nepal abgeschoben. Für ihre Mitschüler war das ein Schock. Sie hatten nicht einmal Zeit sich zu verabschieden.

Beschreibung anzeigen
  • Am Montagmorgen wurde die Duisburgerin Bivsi R. von der Ausländerbehörde aus dem Unterricht geholt
  • Sie und ihre Familie wurden sofort nach Nepal abgeschoben
  • Schulleiter Ralf Buchthal schildert, wie er den Morgen erlebt hat

Duisburg. Das Kindergeschrei auf dem Schulhof ist wie in jeder großen Pause. Doch sonst ist am Steinbart-Gymnasium im Duisburg noch immer nichts, wie es war. Der Schock bei den Schülern sitzt tief, besonders bei den Mädchen und Jungs der Klasse 9d.

Dort wurde am Montag eine Mitschülerin von der Ausländerbehörde aus dem Unterricht genommen. Zusammen mit ihren Eltern musste Bivsi R. (14) noch am Nachmittag den Flieger von Frankfurt nach Nepal besteigen. Bivsi blieben nur wenige Minuten, um zu packen.

Ihre Familie wurde nach jahrelangen Asylgesuchen in ihre alte Heimat abgeschoben. Bivsi wurde in Duisburg geboren.

Die Tafel im Klassenzimmer ist vollgeschrieben. „Wir geben neimals auf“ „Wir werden uns wiedersehen" und „Nächste Klassenfahrt: Nepal“ steht darauf. Überall sind Herzen aufgemalt. Die Klasse will Bivsi nicht aufgeben.

Schüler unter Schock

„Der Schock sitzt tief“, sagt Schulleiter Ralf Buchthal. Die Schüler realisieren erst jetzt, was da am Montagmorgen eigentlich geschehen ist.

Im Video schildert er, wie die Schüler den Montag erlebt haben. Und warum er findet, dass die Ausländerbehörde kein Fingerspitzengefühl bei ihrer Aktion gezeigt hat.

Das könnte dich auch interessieren:

Darum wurde Bivsi R. (14) direkt aus dem Unterricht nach Nepal abgeschoben

Gebürtige Duisburgerin (14) wird aus dem Unterricht geholt und direkt abgeschoben - Mitschüler traumatisiert

Freispruch! Satans-Mörder Daniel Ruda zitiert aus der Bibel - und kommt bald aus dem Gefängnis

 
 

EURE FAVORITEN