Duisburg

Pegida-Vorwürfe gegen Markus Krebs: Video zeigt Comedian auf rechter Demo – so reagiert der Duisburger

Markus Krebs wehrt sich gegen die Vorwürfe. (Archivbild)
Markus Krebs wehrt sich gegen die Vorwürfe. (Archivbild)
Foto: Christoph Wojtyczka / FUNKE Foto Services

Duisburg. Schon länger kursiert das Video im Netz, jetzt ist es wieder aufgetaucht und bringt Markus Krebs in Bedrängnis. 2016 marschierte ein Demonstrationszug von Pegida über die Mercatorstraße in Duisburg. Und zu sehen auf der etwa 30 Sekunden dauernden Sequenz war der Duisburger Comedian. Das berichtet die WAZ.

Pegida-Vorwürfe gegen Markus Krebs: Video zeigt Comedian auf rechter Demo – so reagiert der Duisburger

In einer johlenden und klatschenden Menge stand der 48-Jährige vor der Florida-Table-Dance-Bar. Bei Twitter gibt es Kommentare wie: „Markus Krebs jubelt mit seinen Klatschpappen in Duisburg zu Pegida NRW: „Antifa, Hurensöhne“.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Drama bei Unwetter auf Mallorca: Mutter rettet ihre Tochter aus geflutetem Auto – sie wird in den Tod gerissen

Shopping-Fans aufgepasst! TK Maxx eröffnet neuen Store im Ruhrgebiet

• Top-News des Tages:

Bewegendes Hunde-Schicksal im Bochumer Tierheim: Warum Bibo immer wieder ein neues Zuhause suchen muss

Tourist im ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz festgenommen – weil er das machte

-------------------------------------

Markus Krebs: „Das ist völliger Quatsch!“

Der Komiker bezieht nun klar Stellung, obwohl er sonst seine politische Gesinnung gerne außen vor lässt. „Das ist völliger Quatsch!“, sagte er der Zeitung. Er hatte in der Table-Dance-Bar eine Benefizveranstaltung und habe vorher mit den Tänzerinnen Fotos gemacht.

Warum er dennoch gejubelt hat und was er zu seiner Zeit als MSV-Hooligan sagt, liest du im kompletten Artikel der WAZ.

 
 

EURE FAVORITEN