Veröffentlicht inDuisburg

Mücken, so groß wie 10-Cent-Stücke: Duisburger sind von aggressiver Mückenplage genervt

5F990C00C2827460.jpg
ARCHIV - 05.11.2015, Baden-Württemberg, Tettnang: Hunderte Mücken fliegen kurz nach Sonnenuntergang an einem Zaun. (zu dpa: „Listicle Frühlingswetter“ vom 06.04.2018) Foto: Felix Kästle/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: dpa

Duisburg. 

Aggressive Mücken, die so groß sind wie Zehn-Cent-Stücke, und in Scharen daher kommen, plagen gerade besonders die Duisburger in Rahm und Großenbaum. Anwohner berichteten der NRZ, dass sie abends schon nicht mehr rausgehen können – so schlimm sei es noch nie gewesen.

„Das sind Millionen“, glaubt eine Anwohnerin der Fichtenstraße. Sie wolle sich jetzt in ihrer Wohnung hinter Fliegengitter verschanzen.

————————————

• Mehr Themen:

Rosins Restaurants – Dortmunder Gastronom klagt: „Ich habe mir den Teufel ins Haus geholt!“

Umbruch im Limbecker Platz – diese Läden kommen jetzt in das Einkaufszentrum

• Top-News des Tages:

Schwere Gewitter und Regen im Ruhrgebiet: Vater- und Muttertag fallen wohl ins Wasser

Rentner isst seinen 30.000ten Big Mac und so sieht er aus

————————————-

Besonders in der Dämmerung sind Mücken aktiv. Du findest sie bevorzugt an feuchten Gebieten wie Gewässern oder Pfützen und Regentonnen.

Stadt wird die Mückenplage nicht bekämpfen

Anwohner wollen die Stadt bitten, die Mückenplage einzudämmen. Die Stadt Duisburg sieht übrigens keinen Handlungsbedarf etwas gegen die nervigen Stechinsekten zu unternehmen.

In der Verwaltung steht der Eichenprozessionsspinner im Fokus. Würde nicht mit Gift gegen diese Raupe vorgegangen, würde das das Ende für viele Pflanzen bedeuten.

Den ganzen Artikel der NRZ liest du .