Duisburg

Imbiss-Check Ruhrgebiet: So schmeckt die Currywurst von „iss doch Wurscht!!!“

Wir testen die Currywurst von „iss doch Wurscht!!!“
Wir testen die Currywurst von „iss doch Wurscht!!!“
Foto: DER WESTEN
  • DER WESTEN testet die Imbissbuden im Revier
  • Welcher schmeckt besonders gut, wo gibt's billig und lecker?
  • Heute: iss doch wurscht in Duisburg

Duisburg. Zur Mittagspause muss es im Ruhrpott ja oft eine Currywurst sein. Aber sie darf auch mal ein bisschen anders schmecken. Finden wir. Hauptsache Curry und ein bisschen scharf.

DER WESTEN hat sich mal auf die Reise gemacht und checkt für dich die Imbissbuden im Revier. Wo ist es besonders lecker, wer hat unschlagbare Preise und wo gibt’s den Snack, den du garantiert noch nie probiert hast?

Heute: Currywurst mit Kürbis-Mango-Soße bei „iss doch Wurscht!!!“

Das ist „iss doch Wurscht!!!“

Ein kleiner mobiler Imbisswagen, der auch einen festen Standort hat. Er steht an der Albertstr. 8-12 in Duisburg. Parkmöglichkeiten gibt es immer, denn hier ist auch ein Supermarktparkplatz. Das ist schon einmal ein Pluspunkt.

-------------------------------------

• Mehr Imbiss-Checks:

Ruhrpott Imbiss-Check: So schmeckt's im Thessaloniki-Grill in Herne

Imbiss-Check Ruhrgebiet: So schmeckt's im Bratwursthaus im Bochumer Bermuda3eck

-------------------------------------

Auf der Internetseite stehen außerdem noch Termine mit verschiedenen Orten, wo der Wagen auch stehen wird. So zum Beispiel auch auf dem Marinamarkt in Duisburg und sogar Bochum Total ist geplant.

Marco Peters hat den Imbiss seit dem 20. Dezember 2010. Und der Besitzer lässt sich immer wieder was einfallen. Für den Winter hat er die Kürbis-Mango-Currysoße erfunden. Außerdem bekommst du hier auch die berühmte Pommes-Currywurst am Stiel.

Mal schauen, was sich Marco Peters für den Sommer einfallen lässt. Vielleicht ja was mit Erdbeeren?

Wie schmeckt's?

Wir mögen es scharf und fragen direkt danach. Marco Peters schlägt vor, dass wir erstmal probieren und er, wenn nötig, dann nachschärft. Wir sind einverstanden, wenn auch skeptisch.

Die Currysoße duftet schön nach Curry, die Farbe ist etwas orangener als sonst. Klar, da ist ja auch Kürbis drin. Sieht man. Sieht wie Mus aus. Die Wurst ist in schöne Scheiben geschnitten. Wir testen, die Soße. Wow, die ist fruchtig, currystark und scharf genug. Nicht zu scharf, aber wäre sie schärfer, würde der fruchtige Geschmack nicht so rauskommen.

Wir wollen nicht nachtschärfen.

Wir probieren Wurst und Soße zusammen. Eine Explosion. Wunderbar knackige Wurst und dazu eine ganz andere, viel fruchtigere Soße, zum Reinlegen.

Und sonst?

Pommes dazu sind wohl der Klassiker. Und die schmecken hier auch. Wer was richtig Abgefahrenes will, bestellt sich die Currywurst am Stiel. Die ist dann aber mit normaler Currysoße, die kann Marco Peters nämlich auch.

Preis/Leistung

Wenn es die besondere Soße ist, kann es auch mal etwas teurer sein, außerdem ist die Wurst richtig gut. Das Brötchen haut nicht so vom Hocker, aber wir werden damit satt. Die Kürbis-Mango-Currywurst ist mit vier Euro nicht ganz günstig, was wohl an den frischen Zutaten in der Soße liegt.

Gesamtnote: 1-

Hier bekommst du von der soliden Currywurst bis hin zur Exotenwurst alles. Eine richtig gute Adresse mit genügend Parkmöglichkeiten. Die halbe Note Abzug vergeben wir für das bleiche Brötchen. Es war zwar knackig, aber wir mögen es lieber etwas dunkler vom Bäcker.

Der Weg zu „iss doch Wurscht!!!“

 
 

EURE FAVORITEN