Duisburg

Gute Nachrichten: Das Duisburger Tierheim ist nicht mehr überfüllt – Und das ist der Grund

Viele Tiere aus dem Duisburger Tierheim haben ein neues Zuhause gefunden. (Symbolbild)
Viele Tiere aus dem Duisburger Tierheim haben ein neues Zuhause gefunden. (Symbolbild)
Foto: Funke Foto Services

Duisburg. In den Ferien liest man es öfter: „Hund an Rastplatz ausgesetzt“, „Katze in Box im Gebüsch gefunden“: Diese Tiere landen, wenn der Besitzer nicht ausfindig gemacht werden kann, im Tierheim. Sie warten auf einen neuen liebevollen Besitzer, auf ein gemütliches Zuhause.

Jetzt gibt es aber positive Nachrichten: Das Duisburger Tierheim vermeldet rückläufige Zahlen. Tiere werden nicht mehr so oft abgegeben, Boxen und Käfige bleiben jetzt länger leer.

Nur noch 120 Tiere im Heim

Im Tierheim Neuenkamp leben momentan nur noch 120 Tiere. In anderen Zeiten waren es sonst fast drei Mal so viele.

Doch woran liegt das?

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Imbiss-Check Ruhrgebiet: So schmeckt die Currywurst von „iss doch Wurscht!!!“

Essener Tafel nimmt nur noch Deutsche an – Duisburger Kollegen: „Das ist ein fatales Signal‟

• Top-News des Tages:

Ikea ruft Konfekt wegen Kontamination durch Mäuse zurück

Vermisste 14-Jährige und Betreuer bleiben untergetaucht

-------------------------------------

„Es sieht so aus, als ob sich die Duisburger mittlerweile mehr Gedanken darüber machen, ob sie ein Haustier haben und betreuen wollen oder nicht“, ist die Tierheimleitung überzeugt.

Außerdem postet das Tierheim Bilder seiner Tiere auf Facebook und kann sie so schneller in ein neues Zuhause vermitteln.

Auf der Facebook-Seite zeigt das Tierheim immer wieder Tiere, die nach einem neuen Zuhause suchen.

Das soziale Netzwerk hilft den Heimtieren sehr, denn mit Bild sieht es immer wie eine Bewerbung für ein neues Zuhause aus. Und das funktioniert.

 
 

EURE FAVORITEN