Veröffentlicht inDuisburg

Duisburg: Mann regt sich über Autosünder auf – er greift zur Handykamera

Hier wird der Weiße Riese gesprengt

Hier wird der Weiße Riese gesprengt

Mega-Wut bei einem Mann in Duisburg!

Beim Thema Parken kommt es nicht selten zu Stress. Vor allem in Großstädten sind Parkplätze oft Mangelware. Viele Autofahrer werden äußerst kreativ, wenn es darum geht, einen Abstellplatz für den Wagen zu finden – und missachten dabei häufig die Verkehrsregeln. Ein Mann kann das in Duisburg nicht mehr länger ertragen.

Duisburg: Am „Parking Day“ werden Parkplätze in Innenstädten umgewandelt

Er hat sich den sogenannten „Parking Day“ zum Anlass genommen, um Verkehrssünder zu fotografieren. Der „Parking Day“ ist ein seit 2005 jährlich begangener Aktionstag in Innenstädten. Parkplätze werden kurzfristig in etwas anderes umgewidmet – beispielsweise in eine grüne Oase oder Kunstobjekte.

So soll verdeutlich werden, dass man den Platz, den Autos einnehmen, auch für andere Sachen nutzen kann. Doch für viele Autofahrer ist der „Parking Day“ kein Anlass, um sich Gedanken über dieses Thema zu machen – sehr zum Unmut eines Mannes im Ruhrgebiet.

Auto
Duisburg: Ein Mann regt sich auf Twitter über falsch geparkte Autos auf (Symbolfoto). Foto: IMAGO / Shotshop

Mann fotografiert falsch abgestellte Autos in Duisburg

Der Mann hielt per Kamera alle Parksünder fest, die ihm hauptsächlich in Duisburg über den Weg liefen. Und das waren wohl nicht wenige. Auf Twitter veröffentlichte er die Fotos.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Wut bei einem Twitter-User über falsch abgestellte Autos.

So fotografierte der Mann beispielsweise ein Auto, welches einen Radweg blockierte. „Es reicht. Mein ‚Parking Day‘ geht ein Jahr“, schreibt er noch zu dem Foto dazu. Und auch vor einer Schule entdeckt der Mann einige Parksünder.


Weitere Nachrichten aus der Stadt Duisburg:


Duisburg: Gefährdung an Schule durch Parksünder

„An der Grundschule in Duisburg gilt zu Abhol- und Bringzeiten ein absolutes Halteverbot. Der Schulleiter bittet regelmäßig eindringlich dieses zu beachten, da es regelmäßig zu Gefährdungen kommt“, heißt es in einem weiteren Tweet.

+++ Stadtwerke Duisburg: Kunden wüten nach Preiserhöhung – Unternehmen zieht Konsequenzen +++

Ob die Parksünder so zur Vernunft kommen?