Duisburg: Oldtimer-Fahrer fällt Böschung hinunter und überschlägt sich – doch dann nimmt der Unfall eine Wende

Warum heißt Duisburgs Stadtteil Marxloh eigentlich Marxloh?

Warum heißt Duisburgs Stadtteil Marxloh eigentlich Marxloh?

Beschreibung anzeigen

Ein kurioses Ende nahm ein Unfall in Duisburg.

Ein Betrunkener war mit seinem Oldtimer in Duisburg von der Fahrbahn abgekommen und im Gebüsch gelandet. Was die Polizei noch aus Gebüsch holte, war überraschend.

Duisburg: Auto landet vor Betonwand

Für Oldtimer-Fans ist es ein trauriger Anblick: Ein betagter BMW ist einen Abhang hinabgestürzt und von einer Mauer gebremst worden.

Der Grund: Der Fahrer war von am Samstag, 8. Januar, gegen 1.15 Uhr in der Dieselstraße von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen durchbrach einen Zaun, stürzte die Böschung herunter und landete vor einer Betonwand, teilt die Polizei in einer Meldung mit.

-------------------

Das ist die Stadt Duisburg:

  • frühste schriftliche Erwähnung im Jahr 883
  • fünftgrößte Stadt in NRW, besteht aus sieben Stadtbezirken
  • hat rund 496.000 Einwohner (Stand: Dezember 2020)
  • Duisburger Hafen gilt als größter Binnenhafen der Welt
  • fast ein Drittel des in Deutschland erzeugten Roheisens stammen aus den acht Duisburger Hochöfen
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Landschaftspark Duisburg-Nord, Tiger & Turtle – Magic Mountain, Sechs-Seen-Platte
  • Oberbürgermeister ist Sören Link (SPD)

-------------------

Im Krankenhaus sagte der 25-jährige Fahrer, er sei einem Fahrradfahrer ausgewichen. Von dem fehlte aber zunächst jede Spur.

Doch während die Polizei den Unfall vor Ort aufnahm, kam tatsächlich ein ebenfalls betrunkener Radfahrer aus dem Gebüsch gekrochen. Der 23-Jährige erzählte, dass er zwar mehrmals mit dem Fahrrad gefallen sei, aber von einem Autounfall nichts mitbekommen habe.

-------------------

Mehr News aus Duisburg

Duisburg: Überflutungsgefahr! HIER werden schon Straßen gesperrt

Duisburg: Über 11 Jahre nach der Loveparade – Land NRW zieht diese Konsequenzen

Duisburg: Circus FlicFlac trotzt Corona-Krise – doch eine Sorge bleibt: „Sind ein bisschen am Kämpfen“

-------------------

Aufgrund der unklaren Aussagen der beiden alkoholisierten jungen Männer sucht die Polizei jetzt nach Zeugen für den Unfall. Wer in der Dieselstraße in Nacht zum Samstag einen der beiden Männer gesehen hat, wird gebeten, sich unter 0203-2800 beim Verkehrskommissariat 21 in Duisburg zu melden. (pol/evo)