Veröffentlicht inDortmund

Weihnachtsmarkt Dortmund: Besuchern platzt bei diesem Anblick der Kragen – „Grottenhässlich“

Wie jedes Jahr steht in der Weihnachtsstadt Dortmund der „Größte Weihnachtsbaum der Welt“. Doch diesmal sind viele Besucher alles andere als begeistert.

Dortmund
u00a9 IMAGO/Funke Foto Services

Weihnachtsmarkt Essen-Steele: neuer Stand liefert Überraschung aus den USA

Auf dem Weihnachtsmark Essen-Steele gibt es dieses Jahr ein neues Angebot. Die Betreiber der "Corndog Factory" erklären, was hinter dem sogenannten Corndog aus den USA steckt.

Am Donnerstag, 23. November, ist es wieder so weit: Einer der größten Weihnachtsmärkte Deutschlands öffnet seine Tore. Die „Weihnachtsstadt Dortmund“ zieht jedes Jahr tausende Besucher aus ganz Nordrhein-Westfalen an. Hunderte Imbissstände, Glühweinbuden und Attraktionen für Groß und Klein warten darauf, entdeckt zu werden. Doch eine Attraktion übertrifft alles.

+++ BVB trauert um Dortmunder Junioren-Fußballer – Teenager stirbt nach Unglück auf dem Platz +++

Schon bald verwandelt sich die City in ein glitzerndes Weihnachtsparadies. Mittendrin, wie jedes Jahr: Der „Größte Weihnachtsbaum der Welt“ – von Jahr zu Jahr wird er gefühlt spektakulärer und prächtiger. Doch in diesem Jahr hat sich die Stadt eine Änderung einfallen lassen, die bei den Besuchern auf großes Entsetzen stößt.

Dortmunder Weihnachtsmarkt: Ehemaliges Wahrzeichen fehlt

Er ist wohl das beliebteste Fotomotiv in der Weihnachtsstadt: der nach eigenen Angaben größte Weihnachtsbaum der Welt. Fast 50.000 LEDs lassen den 45 Meter hohen Baum nachts funkeln und leuchten. Am 27. November um 18 Uhr wird der Baum feierlich erleuchtet – und das sogar im Livestream zum Mitverfolgen. Normalerweise ist die Begeisterung groß, aber diesmal sind die Dortmunder über eine ganz besondere Veränderung entsetzt. Jahr für Jahr leuchtete ein goldener Engel an der Spitze des Weihnachtsbaums. Doch in diesem Jahr fehlt er.

Statt auf einen Engel blicken die Besucher in diesem Jahr auf eine riesige goldene Kugel an der Spitze.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Die Reaktionen, die auf die neue Baumspitze im Internet kursieren, spiegeln die Meinung vieler Dortmunder wider. Die Kommentare auf Social Media sprechen eine eindeutige Sprache.

+++ Weihnachtsmarkt Dortmund: Food-Highlight kehrt nach Jahren zurück! Besucher scharren schon mit den Hufen +++

Dortmunder außer sich: „Der größte Mist“

„Das ist wirklich der größte Mist den ich seit langem gesehen habe“, bringt ein Instagram-User seine Gedanken zum Ausdruck. Ein anderer Kommentarschreiber teilt diese Auffassung: „Gefällt mir nicht. Ich möchte den Engel wieder am Baum sehen“. Auch auf Facebook sind die Dortmunder Ruhrpottler entsetzt: „Nicht nur schief, auch grottenhässlich diese Kugel“, ist in einer lokalen Gruppe zu lesen.



Natürlich wird auch fleißig spekuliert. Viele User meinen, statt einer Kugel einen Fußball erkennen zu können: „Nennt das Ding doch beim Namen…es ist ein Fußball“. Diese Meinung teilten viele: „Fußball und unseren BVB in allen Ehren, aber das ist Unsinn. Wir wollen unseren Engel zurück!“.


Das könnte dich auch interessieren:


Diese Gerüchte, dass es sich bei der goldenen Kugel auf der Spitze des Dortmunder Weihnachtsbaumes um einen Fußball handelt, haben sich bislang nicht bestätigt. Aber ob Kugel oder Fußball: Die meisten Dortmunder wünschen sich ihren leuchtenden Weihnachtsengel zurück.