Veröffentlicht inDortmund

Weihnachtsmarkt Dortmund: Zwischenfall hat ernste Konsequenzen – plötzlich geht alles ganz schnell

Nach dem Zwischenfall vor dem Aufbau des Mega-Weihnachtsbaums bekam der Weihnachtsmarkt Dortmund plötzlich unerwarteten Besuch.

u00a9 Ralf Rottmann/ Funke Foto Services & Cranger Weihnachtszauber

"Wir sind das Ruhrgebiet" - 5 Gründe, warum es im Pott einfach am schönsten ist

Grau und dreckig? Von wegen! Im Pott ist es einfach am schönsten!

Das hat gesessen! Am Dienstag (25. Oktober) sollte eigentlich der Grundstein für den „Größten Weihnachtsbaum der Welt“ auf dem Weihnachtsmarkt Dortmund gelegt werden. Doch alles sprach nur über eine freche Provokation aus der Nachbarstadt Herne (mehr dazu hier).

Zwei Tage später die Rolle rückwärts. Der Weihnachtsmarkt Dortmund erhielt am Donnerstag (27. Oktober) unerwarteten Besuch.

Weihnachtsmarkt Dortmund: Zwischenfall mit Konsequenzen

Das Netz amüsierte sich prächtig über die Aktion. Doch offenbar konnten nicht alle über die „Verschönerung“ des Hansaplatzes in Dortmund lachen. Unbekannte hatten Dienstagnacht zahlreiche Botschaften auf die Pflastersteine rund um den Zaun für den „Größten Weihnachtsbaum der Welt“ gesprüht. Zu der Aktion bekannten sich der Grinch vom Cranger Weihnachtszauber und seine Helfer.


Auch interessant: Weihnachtsmarkt in Dortmund: Geheimtipp! DAS darfst du auf keinen Fall verpassen


Wie die Verantwortlichen des Herner Weihnachtsevents gegenüber DER WESTEN mitteilten, hatte sich daraufhin das Dortmunder Tiefbauamt beim Veranstalter des Cranger Weihnachtszaubers gemeldet. Es ging offenbar um eine Rechnung zur Beseitigung der Graffitis. Darauf wollten es die Verantwortlichen in Herne offenbar nicht ankommen lassen und schickten den Urheber der Guerilla-Aktion höchstpersönlich in die Nachbarstadt.

Der Grinch vom Cranger Weihnachtszauber auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt. Foto: Cranger Weihnachtszauber

Grinch schrubbt auf dem Weihnachtsmarkt Dortmund

Wer am Donnerstag über den Hansaplatz in Dortmund schlenderte, dürfte dann wohl geschmunzelt haben. Denn der mit Spülmittel und Putzeimer ausgestattete Grinch vom Cranger Weihnachtszauber schwang Bürste und Schrubber, um seine Botschaften verschwinden zu lassen.


Mehr Themen:


Beide Weihnachtsevents dürften sich über die Aufmerksamkeit der letzten Tage gefreut haben. Bis Besucher das volle Programm aufsaugen können, wird es allerdings noch etwas dauern. Sowohl der Weihnachtsmarkt Dortmund als auch der Cranger Weihnachtszauber eröffnen erst am 23. November. Deutlich früher geht es beim ersten Weihnachtsmarkt im Ruhrgebiet los. Mehr dazu hier >>>