Veröffentlicht inDortmund

Lotto-König „Chico“ aus Dortmund: Jetzt enthüllt der Millionär seine irrsten Pläne

Lotto-Millionär „Chico“ aus Dortmund hat es geschafft. Den ehemaligen Kranfahrer kennt bald jeder – vor allem wenn sein neuer Plan aufgeht.

© IMAGO / Hermann J. Knippertz

Lotto: Das waren die größten Gewinne aller Zeiten in Deutschland

Wer träumt nicht von den Lotto-Millionen? So viel Geld haben die größten Lotto-Glückspilze in Deutschland gewonnen.

Er ist der Mann der Stunde in der Dortmunder Nordstadt. Seit Kürsat Y. – genannt „Chico“ – den Lotto-Jackpot geknackt hat, macht er um seinen Reichtum keinen Hehl. Mit seinen rund zehn Millionen Euro weiß der gelernte Kranfahrer so einiges anzufangen.

Luxus-Klamotten, edle Uhren, ein Porsche und ein Ferrari („Brauche ich eigentlich gar nicht“): Das alles und noch einiges mehr habe er sich „nur für die Neider“ angeschafft. Den Großteil seines Geldes will er aber eigenen Angaben zufolge sinnvoll anlegen oder spenden. Doch etwas fehlt dem Lotto-König aus Dortmund noch zu seinem Glück.

Lotto-König aus Dortmund sucht weiter sein Glück

Doch „Chico“ hat nicht nur entgegen dem Rat aller Experten seinen Reichtum in die Welt herausposaunt. Auch weiß nun jeder: Der Lotto-Millionär ist Single – und hat offenbar nichts gegen Angebote aus der Frauenwelt.

Das zeigt auch sein Auftritt an seinem Geburtstag bei „Stern TV“. Während der RTL-Show konfrontierte ihn Moderator Steffen Hallaschka mit einer Nachricht von Evelyn Burdecki. Das Promi-Sternchen hat die Sendung aufmerksam verfolgt und sich bei RTL gemeldet. Burdecki ist sich sicher: „Der neue Bachelor!“

Lotto-Millionär bald RTL-Star

Den Ball nahm Steffen Hallaschka gleich auf und konfrontierte „Chico“ mit der Idee: „Wenn das eine Perspektive wäre für Sie, ich könnte was möglich machen. Wäre das was für Sie?“ Und der neureiche Dortmunder zögerte keine Sekunde.

„Das wäre auf jeden Fall was für mich“, schoss es aus dem Kürsat Y. heraus. Er bekräftigt mit großen Augen: „Auf jeden Fall!“ Unter Gelächter im Publikum betont er ein weiteres Mal: „Auf JEDEN Fall“ und fügt an: „Ja, warum nicht?!“

Ja, warum eigentlich wirklich nicht? Vom Kranfahrer zum Lotto-Bachelor. RTL dürften die Quoten mit dem exzentrischen Lotto-König aus Dortmund sicher sein.


Mehr Themen:


>> Anmerkung der Redaktion <<

Glücksspiel kann süchtig machen. Wenn das Spielverhalten außer Kontrolle gerät und zur Ersatzhandlung für andere persönliche Probleme wird, kann sich daraus ein krankhaftes Verhalten bis hin zur Spielsucht entwickeln. Es geht dann nicht mehr nur um ein spontanes Freizeitvergnügen, sondern das Spiel nimmt dann plötzlich bedenkliche Funktionen an: das Vermeiden von Angst, Panik, Depression und anderen negativen Gefühlen oder das Ausweichen vor Problemen.

Wer denkt, dass er an Spielsucht erkrankt ist oder jemanden kennt, bei dem man dies annehmen muss, kann sich Hilfe holen. Dafür gibt es die kostenlose und anonyme Hotline 0800/1372700. Weitere Infos auf bzga