Veröffentlicht inDortmund

Dortmund bekommt neue Polizei-Wache – irre, wer hier zuvor verkehrte

Die Polizei Dortmund zieht um. Auf dem Gelände der neuen Wache Nord steht noch ein Gebäude, das wohl jeder in der Nordstadt kennt.

u00a9 Polizei Dortmund

Dortmund: Das ist die drittgrößte Stadt NRWs

In diesem Video stellen wir euch die drittgrößte Stadt NRWs vor.

Der Zeitplan steht fest. Die Polizei Dortmund soll bis Ende 2026 eine hochmoderne neue Wache in der Nordstadt bekommen. Dafür wird ein 17-stöckiger Gebäudekomplex mit 18.000 Quadratmetern hochgezogen, in dem die Polizei Dortmund 2.800 Quadratmeter beziehen wird.

Für den Umzug in die neue Wache Nord müssen die Beamten nicht weit reisen. Denn die neue Heimat der Behörde wird auf der gegenüberliegenden Straßenseite gebaut. Dafür muss ein Gebäude weichen, das wohl jeder in der Nordstadt kennt.

Dortmund: Polizei zieht auf ehemaliges Porno-Gelände

Die Rede ist vom verlassen „Studio X“, dem wohl bekanntesten Porno-Kino der Stadt. Es gilt als Hotspot für Lost-Place-Liebhaber (wie es innen aussieht, kannst du hier erfahren >>>). Doch Urban-Explorer müssen schnell sein. Denn das seit Jahren leerstehende Gebäude steht kurz vor dem Abriss. Nach Informationen des „Nordstadtbloggers“ soll der Gebäudekomplex rund um das Porno-Kino an der Leopoldstraße ab dem 1. Juli abgerissen werden.


Mehr Aktuelles: Lotto-König Chico pilgert mit Promis in NRW-Stadt – aus einem ernsten Grund


Innerhalb von zwei Jahren soll dann die neue Polizeiwache entstehen. Dann dürfte ein etwas anderes Publikum auf dem Gelände des ehemaligen Sex-Kinos verkehren als in vergangenen Tagen.

Mehr Polizisten in Dortmunder Nordstadt

Durch den Neubau bekommt die Polizei Dortmund in der Nordstadt Zuwachs: „Mit dem Umzug der Führungsstelle der Polizeiinspektion 2 von Huckarde in die Nordstadt findet in dem Neubau u.a. auch die Planung von Einsätzen statt – insgesamt wird damit mehr Polizei in der Nordstadt beheimatet“, kündigt ein Pressesprecher an. Durch die neue Wache sollen sich nicht nur die Arbeitsbedingungen der Beamten verbessern. Das Gebäude soll bürgerfreundlicher werden und barrierefrei zu erreichen sein.


Mehr Themen:


Doch nicht jeder kann der Aussicht auf die neue Wache etwas abgewinnen, zumal die Einsatzkräfte in der Nordstadt in jüngerer Vergangenheit immer wieder in der Kritik gestanden haben. Zuletzt hat es sogar eine Demo gegeben, um den Neubau zu verhindern. Gegen die Vorwürfe hat sich Polizeipräsident Gregor Lange allerdings entschieden gewehrt (mehr hier >>> ).