Veröffentlicht inDortmund

Dortmund: Nach Fund von totem Mann – 21-Jähriger stellt sich der Polizei

Mord oder Totschlag? Das ist der juristische Unterschied

Dortmund. 

Leichenfund in Dortmund!

Am Samstagabend wurde in einem Mehrfamilienhaus in Marten ein Leichnam entdeckt. Die Polizei Dortmund bestätigte den Fall gegenüber DER WESTEN. Nun hat sich ein Mann bei der Polizei gemeldet.

Dortmund: Leiche in Mehrfamilienhaus gefunden – Ermittlungskommission eingerichtet

Nach einem abendlichen Notruf fuhren die Polizei und der Rettungsdienst zu einem Mehrfamilienhaus im Dortmunder Ortsteil Marten. Dort fanden sie einen toten Mann vor, der nur 21 Jahre alt wurde.

————————

Der Unterschied zwischen Mord und Totschlag:

  • Totschlag ist laut deutschem Strafrecht die vorsätzliche Tötung eines Menschen, die NICHT die Merkmale für Mord erfüllen
  • Mordmerkmale: Mordlust, Befriedigung des Geschlechtstriebs, Habgier, Heimtücke, Grausamkeit, Einsatz eines gemeingefährlichen Mittels, Ermöglichungsabsicht (um Straftaten begehen zu können), Verdeckungsabsicht (um Straftaten zu verdecken)
  • Freiheitsstrafe bei Totschlag: 5-15 Jahre
  • Freiheitsstrafe bei Mord: bei Feststellung der besonderen Schwere der Schuld lebenslänglich, bei verminderter Schuldfähigkeit oder Kronzeugenregelung weniger

————————

Die Spezialisten der Kriminaltechnischen Untersuchung (KTU) der Polizei sicherten noch bis tief in die Nacht die Spuren am Tatort.

Eine Ermittlungskommission wurde eingerichtet.

Dortmund: 21-Jähriger stellt sich der Polizei

Am Sonntagabend konnte die Polizei Dortmund dann einen Tatverdächtigen festnehmen. Laut Staatsanwältin Milena Clement stellte sich ein 21-Jähriger freiwillig der Polizei, berichten die „Ruhr Nachrichten“.

——————————————

Mehr Meldungen aus Dortmund:

——————————————

Zur Tatwaffe und den Hintergründen der Tat nannte die Staatsanwältin keine Details. Klar ist nur, dass das 21-jährige Opfer und der 21-jährige Tatverdächtige nicht verwandt sind.

Wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Montag mitteilten, befindet sich der Tatverdächtige nun in Untersuchungshaft. (mbo, kv)