Veröffentlicht inDortmund

Dortmund: Polizei nimmt nach Brandserie Verdächtige fest – der Jüngste ist erst sechs Jahre alt

Dortmund: Polizei nimmt nach Brandserie Verdächtige fest – der Jüngste ist erst sechs Jahre alt

Dortmund: Polizei nimmt nach Brandserie Verdächtige fest – der Jüngste ist erst sechs Jahre alt

Dortmund: Polizei nimmt nach Brandserie Verdächtige fest – der Jüngste ist erst sechs Jahre alt

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Feuer in Dortmund! Im Stadtteil Oestrich hat es am Freitagnachmittag erst in einem Keller, danach in einer Wohnung gebrannt.

Sofort ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung. Doch wen die Beamten in Dortmund festnehmen, verwundert.

Dortmund: Mehrere Kinder nach Kellerbrand festgenommen

„Messer, Schere, Feuer, Licht, sind für kleine Kinder nicht“ – so heißt ein altes Sprichwort. In diesem Fall in Dortmund wurde daraus bittere Realität.

Kurz vor fünf Uhr nachmittags meldeten Zeugen Rauch aus einem Keller an der Castroper Straße.

———————–

Das ist die Stadt Dortmund:

  • wurde 880 erstmals schriftlich erwähnt (als ‚Throtmanni‘)
  • hat 588.250 Einwohner (Stand: Dezember 2019) und ist damit die neuntgrößte Stadt Deutschlands
  • nach Fläche und Einwohnerzahl die größte Stadt im Ruhrgebiet
  • der Signal-Iduna-Park (Heimstadion von Borussia Dortmund) ist mit über 81.000 Plätzen das größte Fußballstadion Deutschlands
  • weitere Sehenswürdigkeiten: Westfalenpark, Dortmunder U, Deutsches Fußballmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Westphal (SPD)

———————–

Vier Personen wurden gesehen, wie sie vom Tatort flohen. Als die Polizei die vermeintlichen Feuerteufel einholte, konnten die Beamten ihren Augen kaum trauen: Die Flüchtigen waren vier Kinder, das Jüngste sechs, das älteste 13 Jahre alt.

Dortmund: Brand an Mord-Wohnung

Doch das ist bei weitem nicht das brisanteste Detail an den Bränden. Denn nach dem Kellerbrand wurde ein Feuer in einer Wohnung in Oestrich gemeldet. Die Wohnung ist ein bekannter Ort für die Polizei.

———————–

Mehr News aus Dortmund:

———————–

Denn in der Nacht vom 8. auf den 9. April wurde ein 27-jähriger Mann in genau dieser Wohnung erstochen – wir berichteten. Nach aktuellem Stand soll der Brand aber mit dieser Tat nichts zu tun haben, so die Polizei. (ts)