Veröffentlicht inDortmund

Dortmund: Mann schwer verletzt und leblos auf offener Straße zurück gelassen – Polizei steht vor Rätsel

Verbrechen in NRW: So viel Arbeit hat die Polizei wirklich

2021 ist die Kriminalität zum sechsten Mal in Folge gesunken. Hat die Polizei immer weniger zu tun?

Dortmund. 

Schock in Dortmund!

In der Nacht zu Sonntag, 14. August, sind zwei Passanten auf einen schwerverletzten Mann gestoßen. Erste Ermittlungen der Polizei aus Dortmund bleiben bisher ohne Erfolg. Was ist dem 34-Jährigen zugestoßen?

Dortmund: Passanten entdecken blutenden Mann auf der Straße

In der Nacht zu Sonntag, 14. August, ging bei der Polizei in Dortmund ein Notruf ein. Gegen 1 Uhr entdeckten Passanten auf der Bremmenstraße im Stadtteil Wickede einen schwerverletzten Mann.

———————————–

Das ist die Stadt Dortmund:

  • wurde 880 erstmals schriftlich erwähnt (als ‚Throtmanni‘)
  • hat 588.250 Einwohner (Stand: Dezember 2019) und ist damit die neuntgrößte Stadt Deutschlands
  • nach Fläche und Einwohnerzahl die größte Stadt im Ruhrgebiet
  • der Signal-Iduna-Park (Heimstadion von Borussia Dortmund) ist mit über 81.000 Plätzen das größte Fußballstadion Deutschlands
  • weitere Sehenswürdigkeiten: Westfalenpark, Dortmunder U, Deutsches Fußballmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Westphal (SPD)

———————————–

Der 34-Jährige lag blutend auf der Straße und war nicht mehr ansprechbar. Rettungskräfte begleiteten den Mann in ein Krankenhaus.

+++ Dortmund: Leiche auf Spielplatz gefunden – Toter lag unter Tischtennisplatte +++

Währenddessen nahmen die Beamten die Ermittlungen auf. Nach ersten Erkenntnissen soll sich das Opfer in einer nahegelegenen Kneipe in einen Streit mit einem anderen Gast verwickelt haben. Als die Auseinandersetzung eskaliert sein soll, führten die beiden Männer die Schlägerei auf der Straße fort.

———————————–

Weitere News aus Dortmund:

———————————–

Dortmund: Polizei sucht nach Zeugen

Die Beamten suchen nun nach dem unbekannten Kneipen-Gast und setzt dabei auf Zeugen. Weißt du etwas über den bisher Unbekannten? Dann kannst du dich unter der 02311327441 an die Polizei wenden. (neb)