Veröffentlicht inDortmund

Dortmund: Kneipen-Gast niedergestochen in Klo entdeckt – Polizei sucht Zeugen!

So entsteht ein Phantombild

Ingo von Westphal ist Phantombildzeichner. Uns hat er erklärt, wie ein Phantombild entsteht.

Dortmund. 

Blutiger Vorfall in einer Kneipe in Dortmund!

Am Samstag wollte ein Gast aus Dortmund die Herrentoilette aufsuchen, als er dort einen niedergestochenen Mann vorfand.

Dortmund: Mann liegt blutend in Herrentoilette in Kneipe

Gegen 22.50 Uhr soll ein Mann am Samstagabend, den 16. Juli, im Café Central am Markt in Dortmund einen schwerverletzten 33-Jährigen in einer Herrentoilette vorgefunden haben.

————————————————————–

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  • Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern und den Notruf unter 112 oder 110 wählen
  • lebenswichtige Funktionen des Verletzten kontrollieren
  • Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten, Blutungen stillen, stabile Seitenlage
  • Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten
  • Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

————————————————————–

Daraufhin wurden der Rettungsdienst und der Notarzt verständigt. Diese konnten bei dem Verletzten eine Stichverletzung am Hals feststellen. Lebensgefahr bestand bei dem 33-Jährigen keine. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.

Dortmund: Gastronomie wurde zu Ermittlungszwecken abgesperrt

Zur Ermittlung des Tathergangs wurde die Gastronomie und dessen Außenbereich abgesperrt. Außerdem wurde Zeugen zur Tat befragt.

————————————————————–

Mehr Dortmund-Themen:

Dortmund: Til Schweiger dreht am „Manta Manta 2“-Set völlig durch – Fans begeistert: „Nostalgie pur“

Dortmund: Das Aus für Konzerte! Bei beliebter Party-Location ist Schluss

Dortmund: Tierbabys mit Farbe übermalt – plötzlich tot! „Einfach nur sprachlos“

Dortmund: Mann schläft an Haltestelle – als er aufwacht, rammt ihm jemand ein Messer in den Leib

————————————————————–

Genauere Hintergründe sind bislang noch unklar. Die Ermittlungen dauern noch an. Allerdings berichteten Zeugen, dass der Verletzte entgegen den Schilderungen der Polizei selbstständig an den Tresen gekommen und sich dort hingesetzt habe. Erst dort sei dann irgendwann anderen Gästen das Blut an seinem Hals aufgefallen, bevor der Verletzte das Bewusstsein verlor.

+++ Dortmund: Kultige Beachbar geschlossen – der Grund ist eindeutig +++

Eine Mitarbeiterin des Cafés erzählte gegenüber den „Ruhr Nachrichten“, dass niemand etwas von einer Gewalttat mitbekommen hätte. „Es war ein Schock für uns alle, dass hier so etwas passiert ist. Für uns war nur wichtig, dass es dem Gast wieder gut geht.“

Dortmund: Wer hat den Mann verletzt? Polizei sucht Zeugen

Nach der Straftat in der Gaststätte am Markt sucht die Polizei nun Zeuginnen und Zeugen, die in dem Lokal oder davor eine verdächtige Person gesehen haben und oder weitere Hinweise zur Tat haben. Die kannst du der Kriminalwache unter der Telefonnummer 0231 132 7441 mitteilen.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung. (ali, mbo)