Dortmund

Dortmund: Tumult am Hauptbahnhof – Mann (24) verletzt, Zeuge verhindert Schlimmeres

Am Dortmunder eskalierte in der Nacht auf Freitag ein Streit.
Am Dortmunder eskalierte in der Nacht auf Freitag ein Streit.
Foto: dpa/Symbolbild

Dortmund. In Dortmund wurde ein Mann (24) bei einem Tumult an der Katharinentreppe am Hauptbahnhof verletzt.

Laut Bundespolizei entbrannte gegen Mitternacht ein heftiger Streit zwischen einem 24-jährigen Dortmunder und einem 29-Jährigen. Der Dortmunder wurde dabei verletzt, blutete aus der Nase, als die Polizei eintraf.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Wetterexperte warnt: „Da kommt etwas auf uns zu“– Orkanböen fegen mit 120 Stundenkilometern am Wochenende über das Ruhrgebiet

Jogger (57) stoppt auf Waldstück in Lünen – plötzlich spürt er den kalten Lauf einer Pistole am Hinterkopf

• Top-News des Tages:

Neonazi (32) in Mönchengladbach tot aufgefunden – Pressekonferenz der Polizei JETZT live

1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund im Live-Ticker: Klettert der BVB vorübergehend an die Tabellenspitze?

-------------------------------------

Laut Zeugen zog sein Gegner ein Messer und bedrohte den 24-Jährigen damit. Doch ein 20-Jähriger ging dazwischen und schlug dem Angreifer das Messer aus der Hand.

Dortmund: Verfahren gegen 29-Jährigen

Der 29-jährige Angreifer wurde festgenommen. Beide gehören laut Polizei zur „Dortmunder Bahnhofsszene“. Was der Auslöser des Streits war, ist noch unklar.

Den 29-Jährigen erwartet jetzt ein Verfahren wegen Körperverletzung und Bedrohung. (fel)

 
 

EURE FAVORITEN