Dortmund

Dortmund: Mann (22) verunglückt in der Nacht – Lebensgefahr! Die Polizei äußert einen bitteren Verdacht

Dortmund: Die Polizei im Einsatz nach einem schweren Unfall am Sonntagabend.
Dortmund: Die Polizei im Einsatz nach einem schweren Unfall am Sonntagabend.
Foto: news4 Video-Line

Dortmund. Folgenschwerer Unfall am späten Sonntagabend in Dortmund.

In der Dunkelheit ist ein Mann (22) mit seinem Fahrrad auf der Wittbräucker Straße im Stadtteil Aplerbeck verunglückt. Wie die Polizei Dortmund am Montag gegenüber DER WESTEN bestätigte, schwebt der 22-Jährige in Lebensgefahr.

Dortmund: Radfahrer verunglückt in der Nacht – Polizei ermittelt

Was genau sich zugetragen hat, das ermittelt derzeit die Polizei Dortmund. Fest steht, dass der 22-jährige Radfahrer gegen 23 Uhr auf der Wittbräucker Straße in den Gegenverkehr geraten ist – aus bisher ungeklärter Ursache.

Zeugen berichteten den Einsatzkräften, dass das Unfallopfer offenbar plötzlich auf die Gegenfahrbahn gezogen sei. Dort krachte der Mann mit seinem schwarzen Mountainbike gegen einen weißen Renault mit italienischem Kennzeichen. Das Unfallopfer schleuderte auf den Boden, zog sich dabei erhebliche Verletzungen zu.

---------------

Das ist die Stadt Dortmund:

  • wurde 880 erstmals schriftlich erwähnt (als 'Throtmanni')
  • hat 588.250 Einwohner (Stand: Dezember 2019) und ist damit die neuntgrößte Stadt Deutschlands
  • nach Fläche und Einwohnerzahl die größte Stadt im Ruhrgebiet
  • der Signal-Iduna-Park (Heimstadion von Borussia Dortmund) ist mit über 81.000 Plätzen das größte Fußballstadion Deutschlands
  • weitere Sehenswürdigkeiten: Westfalenpark, Dortmunder U, Deutsches Fußballmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Westphal (SPD)

---------------

Mitarbeiter einer nahegelegenen Rettungswache leisteten erste Hilfe. Danach wurde der junge Mann mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Spuren an der Unfallstelle deuteten auf das Ausmaß des Unfalls hin.

Fahrrad nach Unfall in Dortmund komplett zerfetzt

Vom Fahrrad des 22-Jährigen ist nach dem Unfall nicht mehr viel übrig geblieben. Es lag komplett zerfetzt auf der Straße.

Auch am beteiligten Auto sind die Unfallspuren deutlich zu erkennen. Die linke Seite des Fahrzeugs ist komplett zerbeult.

Polizei Dortmund äußert bitteren Verdacht

Wie die Polizei Dortmund mitteilte, entdeckten Einsatzkräfte vor Ort Hinweise darauf, dass der Radfahrer möglicherweise betrunken war.

--------------

Mehr Nachrichten aus Dortmund:

Grüne in Dortmund ärgern sich über Spritpreis-Debatte: „Das ist ja das perfide“

Container-Lkw baut Unfall und steckt unter Dortmunder Brücke fest – Straßensperrung

Mann geht am Dortmunder Hauptbahnhof mit Flasche auf 16-Jährige los – plötzlich fürchtet er um sein eigenes Leben

--------------

Das müssen nun weitere Untersuchungen zeigen. Die Straße musste an der Unfallstelle in Höhe der Hausnummer 32 zur Unfallaufnahme bis etwa 2.40 Uhr gesperrt werden. (ak)