Dortmund

Dortmund wird dunkel – HIER gehen am Dienstag die Lichter aus

Dortmund: In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch werden nicht alle Gebäude wie gewohnt erstrahlen. (Symbolbild)
Dortmund: In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch werden nicht alle Gebäude wie gewohnt erstrahlen. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Hans Blossey

Dortmund. In Dortmund gehen heute Nacht an einigen Gebäuden für eine bestimmte Zeit die Lichter aus.

Verwundern dürfte das zumindest die Mitarbeiter der Stadt Dortmund keineswegs. Es handelt sich nämlich um eine bereits länger geplante Aktion.

In Teilen Dortmunds wird es heute dunkel

Am heutigen Dienstag beteiligt sich die Stadt Dortmund an der sogenannten „Earth Night“. Bei dieser Aktion schalten einige Städte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch für acht Stunden von 22 Uhr bis 6 Uhr das Licht an einigen Gebäuden aus.

---------------

Das ist die Stadt Dortmund:

  • wurde 880 erstmals schriftlich erwähnt (als 'Throtmanni')
  • hat 588.250 Einwohner (Stand: Dezember 2019) und ist damit die neuntgrößte Stadt Deutschlands
  • nach Fläche und Einwohnerzahl die größte Stadt im Ruhrgebiet
  • der Signal-Iduna-Park (Heimstadion von Borussia Dortmund) ist mit über 81.000 Plätzen das größte Fußballstadion Deutschlands
  • weitere Sehenswürdigkeiten: Westfalenpark, Dortmunder U, Deutsches Fußballmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Westphal (SPD)

---------------

„In der Earth Night, die in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfindet, versuchen Menschen eine Nacht lang Kunstlicht so weit wie möglich zu reduzieren. Nächtliches Kunstlicht schadet dem Klima, lässt den Sternenhimmel verblassen und macht den Schlaf weniger erholsam. Viele Tiere werden durch nächtliches Kunstlicht irritiert“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Dortmund.

Dortmund: HIER gehen am Dienstag die Lichter aus

Natürlich gehen in Dortmund auch bei dieser Aktion nicht überall die Lichter aus. Betroffen sind viele Stellen, an denen viel Aufmerksamkeit erregt werden kann. Die Stadt Dortmund hat sich für folgende Gebäude entschieden:

  • Altes Stadthaus
  • Berswordthalle
  • Florianturm
  • U-Turm
  • Theater Dortmund (allerdings erst nach Ende der Veranstaltung am Abend)
  • Städtische Dienststellen am Alten Markt
  • Städtische Dienststellen in der Brauhaus- und Betenstraße

An der Aktion dürfen sich aber selbstredend nicht nur städtische Institutionen beteiligen. Auch Privathaushalte können daran teilnehmen.

---------------

Weitere News aus Dortmund:

Dortmund: Anwohner trauen ihren Augen nicht als sie DAS an Hauswand sehen – „Ist das echt?“

Dortmund: Mann will „obdachlosen“ Männern Geld geben – er wird es bitter bereuen

Dortmund: Schusswechsel in der Nähe des Phönixsees – 17-Jähriger von Polizei angeschossen

---------------

Die Earth Night wurde im Sommer 2020 ins Leben gerufen und hatte am 17. September des vergangenen Jahres ihre Premiere. Die Aktion ist eine Initiative von den „Paten der Nacht“ – einer in Deutschland ansässigen überparteilichen Vereinigung Ehrenamtlicher, die sich für den Schutz der Nacht und die Eindämmung der Lichtverschmutzung einsetzt. (gb)