Dortmund

Dortmund: Anwohner trauen ihren Augen nicht als sie DAS an Hauswand sehen – „Ist das echt?“

In Dortmund ist ein mysteriöses Wandbild aufgetaucht. (Symbolbild)
In Dortmund ist ein mysteriöses Wandbild aufgetaucht. (Symbolbild)
Foto: picture alliance / imageBROKER | Stefan Ziese

Dortmund. In Dortmund kannst du nun ein echtes Kunstwerk bestaunen – und das an einer ganz normalen Hauswand!

Das mysteriöse Bild ziert die Seite eines Hauses in der Feldstraße in Dortmund. Ein Anwohner kann es auch kaum glauben: „Ist das echt?“.

Dortmund: ER blickt jetzt auf die Anwohner herab

Pünktlich zum Start der 5. Staffel von „Haus des Geldes“ tauchte jetzt an einer Dortmunder Hauswand in der Feldstraße dieses mysteriöse Bild auf. Eine Anwohnerin hat davon ein Foto geschossen und es in einer Facebook-Gruppe gepostet. Wie sie erklärt, habe vor zwei Tagen noch ein Gerüst vor der Fassade gestanden. Das Bild wurde also entweder davon verdeckt oder gerade erst fertiggestellt.

-----------------

Das ist die Stadt Dortmund:

  • wurde 880 erstmals schriftlich erwähnt (als 'Throtmanni')
  • hat 588.250 Einwohner (Stand: Dezember 2019) und ist damit die neuntgrößte Stadt Deutschlands
  • nach Fläche und Einwohnerzahl die größte Stadt im Ruhrgebiet
  • der Signal-Iduna-Park (Heimstadion von Borussia Dortmund) ist mit über 81.000 Plätzen das größte Fußballstadion Deutschlands
  • weitere Sehenswürdigkeiten: Westfalenpark, Dortmunder U, Deutsches Fußballmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Westphal (SPD)

----------------

An der Hauswand prangt jetzt eine gigantische Abbildung einer der Hauptfigur der Netflix-Serie „Haus des Geldes“. Der Charakter Denver, gespielt von Ricardo Ramos, blickt hier mit stechendem Blick auf die Dortmunder herab.

Doch wie kommt es, dass ausgerechnet hier dieses Kunstwerk auftaucht?

Dortmund: Meinungen der Anwohner zum Bild gehen auseinander

Das fragen sich auch die Anwohner. Doch die meisten finden die Aktion super. „Oh wie cool. Habe jetzt gerade die 5. Staffel geguckt. Jetzt heißt es wieder warten bis zum 03.12.21“. Und auch diese Dortmunderin freut sich sehr über das farbenfrohe Bild: „Megaaa, mehr davon!!!!“.

------------

Weitere Meldungen aus Dortmund:

------------

Doch nicht alle können etwas mit dem Gesicht anfangen: „Ist ja ganz schön, aber den kennt doch keine Sau, auch nicht wenn sein Name da steht“. Da hat wohl jemand länger nicht seine Netflix-Hausaufgaben gemacht! (mbo)