Veröffentlicht inBochum

Tierpark Bochum: Drama im Gehege! Besucherliebling verliert Todes-Kampf

Traurige Nachrichten aus dem Tierpark Bochum! Besucherliebling „Olivia“ hat den Todes-Kampf verloren. Hier die traurige Geschichte.

u00a9 IMAGO/imagebroker

Zuckersüß! Das sind die Erdmännchen-Jungen im Tierpark Bochum

Es gibt brandneue Bewohner des Tierparks Bochum - und sie sind zuckersüß. Drei Erdmännchen-Junge sind dort vor etwa vier Wochen zur Welt gekommen. Schon jetzt sind die Drillinge während der Osterferien eine echte Attraktion des Parks.

Traurige Nachrichten aus dem Tierpark Bochum! Der Zoo in NRW muss jetzt den Abschied von Chamäleon-Dame „Olivia“ bekanntgeben. Das Reptil konnte nicht mehr gerettet werden und starb im Kreise der Tierpfleger.

Schon im September hatte „Olivia“ den Kampf gegen den Tod verloren. Woran das Pantherchamäleon starb, blieb lange Zeit ungewiss. Doch jetzt soll der Obduktionsbericht dem Tierpark Bochum die Todesursache geliefert haben.

Auch interessant: Zoo in NRW: Besondere Aktion bringt Tierfreunde auf die Barrikaden – „Ist das euer Ernst?“

Tierpark Bochum: DARAN starb „Olivia“

Tagelang soll sich die Reptil-Dame komisch verhalten haben. In ihrem Terrarium soll sie „nicht mehr ganz so agil wie sonst“ unterwegs gewesen sein. Für die Mitarbeiter des Bochumer Tierparks Grund zur Sorge. Sofort soll „Olivia“ vom Zootierarzt untersucht worden sein. Infolge wurde die Tier-Dame dann auch intensiv betreut. Doch sie konnte nicht mehr gerettet werden.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

In der vorigen Woche erreichte den Zoo dann der Sektionsbefund des Veterinäruntersuchungsamtes – und brachte eine traurige Gewissheit: „Olivia“ starb an einer akuten Darmentzündung. Doch damit noch nicht genug. Außerdem soll sie einen Tumor gehabt haben!

Zoo in Trauer

„Wir bedauern diesen Verlust sehr“, schreibt der Tierpark Bochum jetzt auf Facebook und teilt ein Bild des farbenfrohen Tieres. Dieses wird Besuchern jetzt sicherlich sehr fehlen, wie über 70 Reaktionen (mit Stand von Mittwoch, 11. Oktober, 18 Uhr) unter dem Beitrag des Zoos zeigen. „RIP“, bekundet so etwa eine Besucherin ihr Beileid.


Weitere News:


In freier Wildbahn sollen Pantherchamäleons rund zwei bis vier Jahre alt werden. In der Regel leben die Tiere als Einzelgänger. Seit März 2020 nannte „Olivia“ den Tierpark Bochum ihr Zuhause und zog hier ins Aquarien-Terrarien-Haus ein. Vielen Besuchern dürfte sie aufgrund ihrer auffälligen Färbung noch lange Zeit im Gedächtnis bleiben.