Bochum

Nach mehrfacher Brandstiftung am Nordring in Bochum: Feuerteufel soll Mieter des Hauses sein

In diesem Haus am Bochumer Nordring hat es zum fünften Mal gebrannt. Der mutmaßliche Brandstifter ist Mieter des Hauses.
In diesem Haus am Bochumer Nordring hat es zum fünften Mal gebrannt. Der mutmaßliche Brandstifter ist Mieter des Hauses.
Foto: Jürgen von Polier

Bochum. Zum fünften Mal hat es in drei Monaten in einem Mehrfamilienhaus am Bochumer Nordring gebrannt. Zuletzt am Montagabend um 22.26 Uhr in der 4. Etage des Hauses.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Nach extremer Hitze drohen erneut schwere Unwetter in NRW – hier wird es besonders schlimm

Riesen-Stau nach Baustellen-Unfall auf der A42 in Essen löst sich langsam auf

• Top-News des Tages:

Aldi Süd: Kundin entdeckt merkwürdige rote Brocken in Banane – Discounter klärt auf

Lidl wagt mutigen Schritt und verbannt dieses Produkt aus seinem Sortiment - das betrifft Millionen Kunden

-------------------------------------

Nun teilt die Polizei mit, dass es sich bei dem dringend Tatverdächtigen, der in der Nähe des Tatortes festgenommen worden ist, um den 30 Jahre alten Mieter der Brandwohnung handelt.

Auf Anfrage von DER WESTEN hatte Oberstaatsanwalt Dr. Christian Kuhnert diese Information am Mittwochmorgen weder bestätigen noch dementieren wollen, da ein Haftbefehl geprüft wurde.

Motivation unklar

Ob der Tatverdächtige auch für sämtliche Brände verantwortlich ist und welche Motivation dahintersteckt, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Dies teilte Polizeisprecher Frank Lemanis in einer gemeinsamen Presseerklärung von Staatsanwaltschaft und Polizei mit.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bochum erließ das Amtsgericht Bochum am Mittwoch einen Haftbefehl wegen des dringenden Verdachtes der schweren Brandstiftung in drei Fällen (Taten vom 20. März, 18. Mai und 4. Juni).

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen