Veröffentlicht inBochum

Herbert Grönemeyer in Bochum: Miese Nachricht kurz vor Konzert – Fans müssen zittern

Herbert Grönemeyer steht in den Startlöchern. Doch kurz vor den Jubiläumskonzerten in Bochum drückt diese Nachricht auf die Stimmung.

u00a9 IMAGO/Future Image/ F. Kern

Perle im Westen: Das ist die Stadt Bochum

Wir stellen Dir in diesem Video Bochum, die sechstgrößte Stadt NRWs, vor.

Bochum steht dieser Tage Kopf. Erst der Klassenerhalt des VfL in der denkwürdigen Relegation gegen Fortuna Düsseldorf (mehr zu den Jubelszenen hier >>>) und wenig später kommt ausgerechnet Herbert Grönemeyer für sein 40-jähriges Bochum-Jubiläum in die Ruhrpott-Stadt.

Rund um den Start der EM 2024 gibt der Sänger gleich vier Konzerte im Bochumer Ruhrstadion. Doch vor Beginn der Konzert-Reihe machen sich viele Fans, weniger Sorge darum, ob tief im Westen die Sonne verstaubt. Vielmehr ist die Frage, ob sie aus einem anderen Grund gar nicht zu sehen ist.

Herbert Grönemeyer in Bochum: Fans zittern

Denn die Wettervorhersage verheißt zu Beginn der Grönemeyer-Woche nichts Gutes. Nachdem der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Montag (10.6.) sogar Tornados nicht ausschließen kann, soll sich die Wetter-Lage Richtung Mitte der Woche zwar wieder beruhigen. Doch ab dem Wochenende droht die Lage schon wieder zu kippen (hier mehr Infos >>>).


Mehr zu Herbert Grönemeyer in Bochum: Absoluter Wahnsinn vor Konzert – Fans rasten komplett aus


Wer sich ein Ticket für eines der beiden ersten Konzerte am Mittwoch (12. Juni) oder Donnerstag (13. Juni) gesichert hat, dürfte trotz der vergleichsweise kühlen Temperaturen (nachts unter 10 Grad) aufatmen. Fans mit Eintrittskarten für die Konzerte am Samstag (15. Juni) oder Montag (17. Juni) müssen zittern. Denn nach bisherigen Prognosen der Meteorologen könnte an diesen Tagen ordentlich Regen herunterkommen – wohl dem, der sich auf jede Wetterlage vorbereitet.

Diese Acts supporten Herbert Grönemeyer in Bochum

Ob Regen oder Sonne: Herbert Grönemeyer wird dem Publikum in seinem Wohnzimmer zum Jubiläum seiner legendären Platte „4630 Bochum“ ordentlich einheizen. Mittlerweile stehen auch die Acts fest, die den Sänger bei seinen Auftritten unterstützen.


Mehr Themen:


So wird die Hannoveraner Indie-Pop-Band Jeremias („Von Wind und Anonymität“) bei den ersten beiden Konzerten auf der Bühne stehen. Am Samstag ist Singer-Songwriterin Dilla, die unlängst eine Neuinterpretation des „4630 Bochum“-Hits „Männer“ veröffentlicht hat, mit von der Partie. Und beim vierten Konzert am Montag tritt das Indie-Duo Blumengarten auf.