Veröffentlicht inBochum

Bochum: Supermarkt vor dem Aus – doch die Inhaber „verzweifeln“ aus ganz anderen Gründen

In Bochum könnte ein Supermarkt schon bald für immer seine Pforten schließen. Die Besitzer haben aber ein ganz anderes Problem.

u00a9 imago/Westend61

Günstig Einkaufen: 10 Tipps zum Geld sparen im Supermarkt

Wir alle freuen uns, wenn wir beim Einkaufen etwas Geld sparen können. 10 Tipps, wie man günstig einkauft

In Bochum steht ein Supermarkt vor dem Aus. Auch, wenn das Geschäft gut läuft, müssen die Inhaber die Reißleine ziehen. Doch sie stehen vor einem großen Problem.

Der „Umut“-Supermarkt am Alten Bahnhof in Bochum-Langendreer soll verkauft werden – und das schon seit anderthalb Jahren! Das große Problem: Ein Nachfolger lässt sich einfach nicht finden.

+++Tierheim Bochum: Familie nimmt Hund auf – dann beginnt das Drama: „Wir bangen um das Leben“+++

Bochum: Hülyas Mann kann nicht mehr im Supermarkt mithelfen

„Mir geht es immer schlechter. Ich bin echt verzweifelt“, sagt Hülya K. gegenüber der „WAZ“. Die 49-Jährige hat heftige Rückenschmerzen. Eigentlich müsste sie sich operieren lassen. Doch das geht zurzeit nicht. Sie muss in ihrem Supermarkt arbeiten. Für sechs Tage die Woche. Schon um vier Uhr morgens nimmt sie die Brotlieferung in Empfang.


Auch interessant für dich: Nächste Bochumer Kita vor dem Aus – Eltern entsetzt! „Skandalös und unverantwortlich“


Ihr Mann kann ihr nicht mehr helfen. Seine Demenz ist zu weit fortgeschritten. Unter anderem deswegen versucht das Paar, den Laden seit Sommer 2022 loszuwerden. Doch es klappt nicht so wirklich. Interessenten kommen mit „unverschämten Angeboten“ oder melden sich plötzlich nicht mehr.

Bochum: Besitzerwechsel platzte kurz vor knapp

Ende 2023 dachten sie eigentlich, dass das Warten auf den passenden Käufer endlich ein Ende hat. „Wir hatten uns mit einem Mann aus dem Irak geeinigt und auch schon einen Termin mit dem Vermieter ausgemacht“, erzählt Hülya K. Eigentlich sollte zum Jahreswechsel auch der Inhaberwechsel über die Bühne gehen – doch Pustekuchen! Der potentielle Käufer war plötzlich unerreichbar.


Mehr Themen und News haben wir hier für dich zusammengefasst:


Bis jemand geeignetes gefunden ist, muss Hülya K. Tag für Tag selbst in ihrem Supermarkt stehen. Warum sie ihre Söhne nicht mit in das Geschäft mit einbinden möchte, erfährst du im Artikel bei der „WAZ“.