Veröffentlicht inBochum

Bombe in Bochum ist entschärft! A43 wieder frei ++ Anwohner und Pendler atmen auf

In Bochum wurde am Mittwoch (5. Juni) eine Fliegerbombe entschärft. Das hatte auch zeitweise die Sperrung der A43 zur Folge. Alle Infos in unserem Newsblog.

u00a9 IMAGO/Funke Foto Services

Perle im Westen: Das ist die Stadt Bochum

Wir stellen Dir in diesem Video Bochum, die sechstgrößte Stadt NRWs, vor.

In Bochum wurde am Mittwoch (5. Juni) eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Der 500 Kilo schwere Blindgänger wurde am Abend erfolgreich entschärft.

Wie die Stadt Bochum mitteilte, wurde die Bombe bei Sondierungsarbeiten im Stadtteil Hiltrop entdeckt. Das hatte zeitweise üble Folgen – nicht nur für Anwohner, sondern auch für Autofahrer der A43. Teile der Autobahn mussten am Mittwochabend aufgrund der Entschärfung voll gesperrt werden. Alle Einzelheiten zur Entschärfung findest du hier in unserem News-Blog.

+++ Hier kannst du den Bomben-Newsblog aktualisieren +++

Bochum: Bomben-Entschärfung hat A43-Sperrung zur Folge

20.40 Uhr: Wie die Stadt Bochum verkündet, ist die Bombe nach nicht mal einer Stunde entschärft. „Alle Anwohnerinnen und Anwohner können in ihre Wohnungen und Häuser zurück“, heißt es auf Facebook. Auch die Sperrung der umliegenden Straßen sowie der A43 ist aufgehoben.

20 Uhr: Die Evakuierung ist beendet. Das teilt die Stadt Bochum mit. Die Entschärfung der Bombe beginnt jetzt.

18.53 Uhr: Die Evakuierung der Haushalte ist fast abgeschlossen. Auch die A43 in Bochum muss teilweise gesperrt werden. Ab 19.15 Uhr wird die Autobahn zwischen der Ausfahrt Riemke und dem Kreuz Bochum voll gesperrt. Die Busse werden nicht umgeleitet, dürfen jedoch nicht im Evakuierungsbereich halten. Zur Entschärfung soll die Durchfahrt der Busse für den Zeitraum gestoppt werden.


Auch interessant: Tierheim Bochum erhält Nachricht nach Hunde-Vermittlung – sie bricht Herzen


16.30 Uhr: Rund 2.300 Anwohner müssen in einem Sicherheitsabstand von 500 Metern um die Bombe ihre Häuser und Wohnungen verlassen. Davon sollen 514 Adressen betroffen sein. Die Evakuierung läuft bereits seit 15 Uhr. Für die betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner wird eine Betreuungsstelle im Schulzentrum Gerthe eingerichtet, wie die Stadt bei Facebook mitteilt. Weitere Infos zum Entschärfungsradius und den weiteren Vorkehrungen findest du hier >>>.


Noch mehr News:


14.35 Uhr: In der Straße „In der Grume“ in Bochum-Hiltrop wurde am Mittwoch eine amerikanische 500-Kilogramm-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg von Arbeitern gefunden. Wie die Stadt mitteilt, wird die Bombe noch im Laufe des Mittwochs entschärft.