Veröffentlicht inBochum

Bochum: Endlich! Beliebtes Event soll wieder stattfinden

Fünf gute Gründe, an der Ruhr-Uni in Bochum zu studieren

Es gibt viele gute Gründe, an der Ruhr-Universität in Bochum zu studieren. Fünf davon zeigen wir dir im Video.

Bochum. 

Endlich kehrt wieder richtig Leben in Bochum ein!

Nach zwei langen Jahren Corona-Pause wird in Bochum dieses Jahr ein beliebtes Volksfest stattfinden: das WAT-605-Fest in Wattenscheid! Die große Partysause steigt vom 10. bis zum 12. Juni. In der Fußgängerzone und auf dem Alten Markt werden Zelte und ein Bühnenprogramm aufgestellt.

Das Ziel ist klar: Die Innenstadt von Wattenscheid soll wieder mit Leben gefüllt werden – und neben dem traditionsreichen Wattenscheider Weinfest soll sich das WAT-Fest zum festen Bestandteil in Bochum etablieren.

Bochum: Endlich! Beliebtes Event soll wieder stattfinden

Sabine Theis (55) ist neue Vorsitzende der Werbegemeinschaft Wattenscheid, organisiert das Fest. Sie zur WAZ: „Wir wollen dieses WAT-Fest als Traditionsveranstaltung etablieren, auch wenn es jetzt nach der recht kurzen Vorbereitungszeit nach der Coronapause nicht ganz einfach war, Vereine, Musiker und Gastronomen zu mobilisieren oder zu finden. Die Vorlaufzeit war kurz.“

Besonders der Personalmangel in der Gastronomie sei ein Problem. Trotzdem hätten zahlreiche Schausteller und Teilnehmer bereits zugesagt, man rechnet mit vielen Besuchern. Man wolle laut Theis die Leute „aus dem Coronaschlaf befreien und wieder Leben in die Wattenscheider City bringen“.

————————

Das ist die Stadt Bochum:

  • erste urkundliche Erwähnung im Jahr 890
  • mit rund 365.000 Einwohnern (Stand: Dezember 2020) die sechstgrößte Stadt in NRW
  • besitzt sechs Stadtbezirke
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Deutsches Bergbau-Museum, Kemnader See, Eisenbahnmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Eiskirch (SPD)

————————

+++ Bochum Hauptbahnhof: 18-Jähriger bewusstlos geprügelt – als der Täter zur Wache gebracht wird, eskaliert die Situation +++

Bochum: WAT-Fest soll sich etablieren

Theis kennt sich in Wattenscheid aus, ist dort aufgewachsen, zur Schule gegangen und hat eine Ausbildung als Feinmechanikerin gemacht. Ihre Vorfreude auf das WAT-Fest ist groß, wie sie gegenüber WAZ nochmal unterstreicht: „Über 40 Vereine und Gewerbetreibende aus Wattenscheid beteiligen sich an der Veranstaltung und werden in Verbindung mit dem verkaufsoffenen Sonntag das Wochenende nutzen, Wattenscheider Identität in der Fußgängerzone zu präsentieren.“

————————

Mehr News aus Bochum:

————————

Na, sie wird sicherlich nicht die einzige bleiben, die mit Vorfreude aufs Fest in Bochum schaut… (mg)