Bochum

Riesige Spinne bei Aldi in Bochum: Tier gefunden – Spinnenart immer noch ungeklärt

Nun wird geprüft, welche Spinnen-Art aufgefunden wurde. (Symbolbild)
Nun wird geprüft, welche Spinnen-Art aufgefunden wurde. (Symbolbild)
Foto: dpa

Bochum. Sie hielt kurzfristig ganz Bochum in Atem.

Eine womöglich giftige Spinne wurde von einem Mitarbeiter einer Aldi-Filiale in Bochum am Freitag entdeckt. Am Samstag räucherte ein Kammerjäger den Laden dann aus.

Obst und Gemüse überlebten die Ausräucherung allerdings nicht.

Sprecherin Serra Schlesinger sagte am Samstag gegenüber DER WESTEN, dass für andere Produkte keine Gefahr bestanden habe: „Das Veterinäramt hat bestätigt, dass nur lose Artikel, wie Obst und Gemüse, entfernt werden müssen. Wir haben uns daran gehalten, was das Amt empfohlen hat.“

------------------------------------

• Mehr zu dem Thema:

Nach Spinnen-Fund bei Aldi in Bochum: Kammerjäger erklärt, wie man das Tier fangen kann

Schock bei Aldi in Bochum: Feuerwehr-Einsatz wegen hochgiftiger Spinne – das müssen Kunden jetzt wissen

• Top-News des Tages:

Kurioser Einsatz in Essen: Mann (32) flüchtet nach unbezahlter Taxifahrt auf Wohnhausdach

„Bauer sucht Frau“: Anna aus Essen trifft folgenschwere Entscheidung

-------------------------------------

Aldi: Spinne tot aufgefunden

Nun bestätigt die Aldi-Sprecherin: Die Spinne wurde tot aufgefunden. Nach der Benebelung suchte ein Kammerjäger das Tier. Wo es aufgefunden wurde, steht bisher nicht fest. Aldi Nord wird im Laufe des Tages mehr Informationen preisgeben.

„Jetzt wird geguckt, um was für eine Art Spinne es sich handelt“, so die Aldi-Sprecherin. „Die Filiale ist seit Montagmorgen wieder geöffnet. Alle Waren sind normal verfügbar“, gab sie Entwarnung.

Aldi-Mitarbeiter entdeckte Spinne in Bananenkiste

Ein Supermarkt-Angestellter hatte die möglicherweise giftige Spinne am Freitag beim Auspacken von Bananenkisten bemerkt. Geschockt habe er die Kiste daraufhin fallenlassen, während das Tier davon gekrabbelt sei. Der Discounter wurde daraufhin geschlossen.

Am späten Freitagmittag wurde im Einvernehmen mit den zuständigen Behörden beschlossen, das Gebäude auszuräuchern. Am Samstag begannen die Mitarbeiter, die Filiale wieder herzurichten.

Um was für eine Spinne es sich handelt, ist immer noch nicht klar. Ein Sprecher der Stadt sagte am Montagnachmittag gegenüber DER WESTEN: „Wir wissen es noch nicht.“

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen