Von Sky zur Sportschau: Esther Sedlaczek verrät Details über ihren Wechsel – „Tut mir unglaublich gut“

Sky, DAZN, Amazon und Co.: Hier kannst du die Bundesliga, CL und EM schauen

Sky, DAZN, Amazon und Co.: Hier kannst du die Bundesliga, CL und EM schauen

Wo läuft was? Die Verteilung der Fußball-Übertragungsrechte kann etwas verwirrend sein. Wir verschaffen euch einen Überblick.

Beschreibung anzeigen

Von 2011 bis zum Sommer 2021 stand Esther Sedlaczek für Sky vor der Kamera, jetzt moderiert die 35-Jährige bei der ARD-Sportschau.

Bei der Anfrage der Sportschau zögerte Esther Sedlaczek nicht lange. Jetzt hat der Ex-Sky-Star weitere Details über ihren Wechsel verraten.

Erst Sky, jetzt Sportschau: Sedlazcek verrät – „Zeit für Veränderung“

Im Sommer drehte sich das Personal-Karussell nicht nur auf dem Transfermarkt im Fußball. Auch bei den Moderatoren und Kommentatoren gab es zahlreiche Wechsel. Weil Matthias Opdenhövel die Sportschau verließ, wurde Platz für Esther Sedalczek geschaffen.

Nach zehn Jahren bei Sky war damit für die Moderatorin Schluss. Jetzt steht sie für die ARD vor der Kamera, war bei der EM 2021 schon für die Sportschau im Einsatz.

--------------------------------------

Das ist Esther Sedlaczek

  • Geboren am 24. November 1985 in Berlin
  • Absolvierte am Berliner Z.I.V Institut eine Ausbildung zur Moderatorin
  • Setzte sich 2010 bei einem Casting von Sky durch und war seit dem Teil des Sport-Teams
  • 2021 wechselte sie von Sky zur ARD-Sportschau
  • Sedlaczek ist verheiratet und hat ein Kind
  • Sie ist Fan von Hertha BSC

--------------------------------------

Einige Monate nach ihrem Wechsel verrät sie ihren Fans in der Instagram-Story nun: „Ich habe bei Sky meine ersten Erfahrungen vor der Kamera gemacht, habe dort unglaublich viele wertvolle Erfahrungen gesammelt, tolle Menschen kennengelernt, aber als die Anfrage der Sportschau kam, habe ich auch gemerkt, dass es Zeit für Veränderung ist. Für neue Erfahrungen, neue Herausforderungen und außerdem: Es ist die Sportschau.“

Dann erzählt sie: „Der Wechsel tut mir unglaublich gut, auch wenn ich die alten Kollegen natürlich vermisse. Und als Zuschauer bleibe ich Sky weiterhin erhalten.“

--------------------------------------

Mehr Sky-News:

Sky verkündet nächsten Mega-Deal – DAS sind die Folgen für die Kunden

Sky: Attacke von Mazepin gegen Experte Ralf Schumacher – „Meinungen sind wie Arschlöcher“

Sky-Kommentator Frank Buschmann macht große Ankündigung: Wunsch „wird wahr“

--------------------------------------

Ein Fan fragt sie, wie schwer ihr die Umstellung von Sky zur ARD gefallen ist. Damit hatte Esther Sedlaczek offenbar keine Probleme: „Gar nicht schwer. Ich wurde sehr gut aufgenommen und habe nach den paar Monaten, die ich jetzt da bin, überhaupt nicht das Gefühl ‚neu‘ zu sein. Demnach fühle ich mich sehr wohl bei der Sportschau.“

In ein paar Monaten wird Sedlaczek aber schon die erste Pause einlegen. Die 35-Jährige erwartet ihr zweites Kind. (fs)