Veröffentlicht inSportmix

Sebastian Vettel: Red-Bull-Boss nutzt seine Strafe für einen Seitenhieb – „Wo ist da die Relation?“

Sebastian Vettel: Red-Bull-Boss nutzt seine Strafe für einen Seitenhieb – „Wo ist da die Relation?“

Sebastian Vettel: Red-Bull-Boss nutzt seine Strafe für einen Seitenhieb – „Wo ist da die Relation?“

Sebastian Vettel: Red-Bull-Boss nutzt seine Strafe für einen Seitenhieb – „Wo ist da die Relation?“

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere

Für Sebastian Vettel wurde das Wochenende in Ungarn im Nachhinein zum Alptraum. Statt Platz zwei zu feiern, wurde er disqualifiziert.

Die FIA sprach die Strafe gegen Sebastian Vettel aus, weil zu wenig Sprit im Tank war. Red-Bull-Boss Helmut Marko nimmt das zum Anlass, um erneut gegen Lewis Hamilton zu schießen.

Sebastian Vettel: Marko verteidigt Vettel und schießt gegen Hamilton

Weil zu wenig Benzin am Rennende in seinem Tank war, wurde Sebastian Vettel von der FIA nachträglich disqualifiziert. Es muss nach Zieldurchfahrt mindestens ein Liter Sprit im Tank sein, so steht es in den Regeln.

Über das Strafmaß lässt sich definitiv streiten. Marko findet die Strafe gegen seinen Ex-Schützling Sebastian Vettel vollkommen übertrieben. „Vettel wurde disqualifiziert, weil nicht mehr genügend Benzin im Tank war. Da müssen wir einmal auf die Relationen der Strafen zu sprechen kommen“, erklärte Marko gegenüber „Speedweek.com“.

—————————————————-

Das ist Sebastian Vettel:

  • Geboren am 3. Juli 1987 in Heppenheim.
  • Vettels Heimkartbahn war der Erftlandring. Dort hatte zuvor schon Michael Schumacher seine ersten Fahrversucheversuche im Motorsport gemacht.
  • 2007 schaffte Vettel den Sprung in die Formel 1, wo er zunächst für BMW Sauber und Toro Rosso an den Start ging.
  • 2009 folgte sein Wechsel zu Red Bull. Dort feierte er von 2010 bis 2013 vier WM-Titel in Serie.
  • 2015 wechselte Vettel zu Ferrari. Mit der Scuderia blieb ihm der große Wurf jedoch verwehrt.
  • 2021 holte ihn Aston Martin nach der Übernahme von Racing Point als Fahrer

—————————————————-

Worauf er damit anspielt, ist klar: Lewis Hamilton hatte in Silverstone für den Crash mit Max Verstappen lediglich eine 10-Sekunden-Strafe erhalten und am Ende noch das Rennen gewonnen.

„Es ist klar, warum Vettel das Benzin beinahe ausging, weil mit einem normalen Rennen kalkuliert worden war und er dann im Kampf mit Ocon einfach mehr verbrauchte – in dieser Situation spart kein Fahrer Benzin. Wo ist da die Relation im Vergleich zu Hamiltons Vergehen?“, wetterte Marko bei „Speedweek.com“.

—————————————————

Mehr News aus der Formel 1:

Formel 1: Rennstall enthüllt pikantes Detail – Sebastian Vettel sperrt die Lauscher weit auf

Formel 1 droht nächster großer Krach – Teams gehen auf die Barrikaden

Formel 1-Boss enthüllt Pläne – dieses Rennen ist jetzt bestätigt

—————————————————

Red Bull und Mercedes werden in diesem Jahr keine Freunde mehr. Der WM-Kampf geht nach der Sommerpause in Spa-Francorchamps (28./29.08) in die nächste Runde.

Sebastian Vettel: Protest abgeschmettert

Der Protest von Sebastian Vettel war im Übrigen nicht erfolgreich. Die FIA lehnte die neuen Beweise ab. Hier mehr dazu! (fs)