Veröffentlicht inSportmix

Sebastian Vettel: Offiziell! Aston Martin legt Einspruch ein – rettet ihm DAS den Podestplatz?

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere

Der Jubel währte nur kurz. Als Sebastian Vettel in Ungarn auf dem Podium stand, dürfte er schon geahnt werden, dass es um seinen zweiten Platz noch Diskussionen geben dürfte.

Der Deutsche hatte sein Auto nach der Ehrenrunde auf der Strecke geparkt. Nach dem Rennen kam heraus, dass offenbar zu wenig Sprit im Aston Martin gewesen war. Sebastian Vettel wurde disqualifiziert – doch das wollen er und sein Team nicht auf sich sitzen lassen und hat jetzt offiziell Einspruch eingelegt.

Sebastian Vettel: Team legt Berufung ein und setzt DARAUF

Laut Reglement muss nach dem Rennen mindestens ein Liter Benzin aus dem Motor entnommen werden können. Das war bei Vettel nicht der Fall. Die FIA konnte lediglich 300 Milliliter entnehmen und nahm dem viermaligen Weltmeister seinen Podiumsplatz wieder weg.

+++ Formel 1: Team macht pikantes Geständnis – und Sebastian Vettel hört ganz genau hin +++

—————————————————-

Das ist Sebastian Vettel:

  • Geboren am 3. Juli 1987 in Heppenheim.
  • Vettels Heimkartbahn war der Erftlandring. Dort hatte zuvor schon Michael Schumacher seine ersten Fahrversucheversuche im Motorsport gemacht.
  • 2007 schaffte Vettel den Sprung in die Formel 1, wo er zunächst für BMW Sauber und Toro Rosso an den Start ging.
  • 2009 folgte sein Wechsel zu Red Bull. Dort feierte er von 2010 bis 2013 vier WM-Titel in Serie.
  • 2015 wechselte Vettel zu Ferrari. Mit der Scuderia blieb ihm der große Wurf jedoch verwehrt.
  • 2021 holte ihn Aston Martin nach der Übernahme von Racing Point als Fahrer

—————————————————-

Aston Martin hatte nun 96 Stunden Zeit, die Absichtserklärung zu formalisieren und zu bestätigen. Am Donnerstag (5. August) wäre die Frist abgelaufen. Jetzt aber geht’s definitiv in die nächste Instanz, und Vettels Rennstall kämpft am Grünen Tisch dafür, die 18 Punkte für den Deutschen zurückzubekommen.

Es habe zu keinem Zeitpunkt im Raum gestanden, unterstreicht Aston Martin in einer Presseaussendung, dass Vettels Auto durch den angeblichen Regelbruch von einem Leistungsvorteil profitiert hätte. Und es werde auch kein absichtliches Fehlverhalten vorgeworfen.

+++ Formel 1: Riesenknall! Fahrer fristlos entlassen – der reagiert sofort +++

Aston Martin habe bei der FIA „sowohl eine Revision“ des ursprünglichen Urteils der Kommissare beantragt als auch das Berufungsverfahren in die Wege geleitet. Auch, weil seit dem Urteil der FIA, so behauptet das Team, ╣signifikante neue Beweise entdeckt wurden, die zum Zeitpunkt der Entscheidung der Kommissare noch nicht verfügbar waren“.

Sebastian Vettel: Verwirrung um Disqualifikation

Auf dem Hungaroring profitierte Vettel enorm vom Anfangscrash, den Valtteri Bottas verursacht hatte. Anschließend fuhr der Heppenheimer ewig hinter Esteban Ocon hinterher, um vielleicht sogar den Sieg zu ergattern, doch der Alpine-Pilot war zu stark.

———————————-

Nachrichten aus der Formel 1:

———————————–

Nach der Disqualifikation sorgte dann allerdings noch ein offizielles FIA-Dokument für Wirbel. In diesem wurde Vettel nämlich trotz Ausschluss noch als Zweiter geführt. Was es damit auf sich hat, erfährst du hier >>>