Formel 1: „Wäre Verrat an der Generation, die noch kommt“ – Vettel verrät: DANN würde er aufhören

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere

Beschreibung anzeigen

Sebastian Vettel erlebt in der Formel 1 die nächste ernüchternde Saison. Gedanken an ein Karriereende verschwendet der viermalige Weltmeister aber nicht. Auch 2022 wird er im Aston Martin wieder auf die Rennstrecke gehen.

Spekulationen, ob er nach den zuletzt enttäuschenden Jahren einen Schlussstrich ziehen würde, kochten immer wieder hoch. Nun hat der Formel 1-Star verraten, in welchem Moment er endgültig aufhören würde.

Formel 1: Vettel dachte schon über das Karriereende nach

Die erste Saison bei seinem neuen Rennstall lief ernüchternd. Lediglich 43 Punkte sammelte Vettel am Ende. Insgesamt präsentierte sich das ehemalige Racing-Point-Team nicht konkurrenzfähig genug. Für Vettel war in 22 Rennen nur ein Podiumsplatz drin.

Trotz aller Enttäuschungen gibt der Heppenheimer nicht auf. Er spüre die Motivation, gemeinsam mit dem Team an Verbesserungen zu arbeiten, berichtet er bei „Sport 1“. Das sei für ihn ein zentraler Aspekt, warum er auch im nächsten Jahr wieder ins Cockpit steigt.

„Natürlich stellt man sich manchmal die Sinnfrage“, berichtet der 34-Jährige, der schon 2020 ein enorm hartes Jahr bei Ferrari hatte. „Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass mir der Gedanke noch nicht durch den Kopf gegangen wäre.“

+++ Formel 1: Derbe Klatsche für Lewis Hamilton! Bosse strafen Rekord-Weltmeister ab +++

Nachdem Vettel bei der Scuderia vor die Tür gesetzt wurde, hatte es erstmals Gerüchte um ein mögliches Karriereende gegeben – durch die Vertragsunterschrift bei Aston Martin blieb das aber aus.

Formel 1: Vettel würde von sich aus Platz machen

Vettel spürt noch immer die Lust aufs Racing. „Wenn ich den inneren Antrieb und Ehrgeiz nicht mehr spüre und nur dabei bleibe, um Nachrichten zu vermitteln oder den Kontostand zu erhöhen“, berichtet er, „wäre das ein Verrat an der Generation, die noch kommt und diesen Traum lebt.“

----------------------------------

Weitere Nachrichten aus der Formel 1:

Formel 1: F1-Boss schickt Drohung an Mercedes und Red Bull – „Gilt es zu vermeiden“

Formel 1: Sebastian Vettel mit bitterem Geständnis – „Es ist zu lange her“

Formel 1: Das hielt keiner für möglich! Plötzlich steht SEIN Comeback im Raum

-----------------------------------

Bedeutet: Sollte seine Motivation eines Tages erlöschen, würde er von sich aus Platz machen, um Nachwuchsfahrern den Schritt in die Formel 1 zu ermöglichen. Allerdings stellt er bei „Sport 1“ deutlich klar: „Aber noch brennt das Feuer.“

Vettel und Aston Martin haben große Träume

Worte, die man in Silverstone gerne hören wird. Aston Martin hat große Ambitionen. Besitzer Lawrence Stroll will den Rennstall innerhalb von fünf Jahren an die Spitze führen. Dafür entsteht derzeit sogar eine neue Fabrik. Vettel wird hoffen, in naher Zukunft wieder um Siege mitfahren zu können.