Formel 1: Deutliche Änderungen! DARAUF müssen sich Fans ab sofort einstellen

Formel 1: Das sind die 10 legendärsten Strecken

Formel 1: Das sind die 10 legendärsten Strecken

Die Formel 1 trägt Jahr für Jahr ihre Rennen auf den spektakulärsten Rennstrecken der Welt aus. Wir zeigen euch die legendärsten Kurse der Königsklasse.

Beschreibung anzeigen

Wenn in der Formel 1 im März wieder die Motoren aufheulen, wird einiges anders sein. Neue Autos, neue Regeln – und auch im Ablauf scheint sich einiges zu ändern.

Seit Jahren setzt die Formel 1 auf einen festen, immer gleichen Ablauf. Den scheint die Rennserie nun deutlich zu ändern.

Formel 1 streicht den Donnerstag

In der Vergangenheit war ein Rennwochenende stets vier Tage lang. Den Anfang machten donnerstags stets die Medienrunden mit den Fahrern, bevor es freitags für die ersten beiden Trainingssessions erstmals auf die Strecke ging. Samstag und Sonntag standen im Zeichen von Qualifying und Rennen.

-------------------------------------------------------------

Der Formel 1-Rennkalender 2022

  • 20. März Bahrain-GP (Saisonauftakt)
  • 27. März Saudi Arabien-GP
  • 10. April Australien-GP
  • 24. April Emilia-Romagna-GP (Imola)
  • 8. Mai Miami-GP
  • 22. Mai Spanien-GP
  • 29. Mai Monaco-GP
  • 12. Juni Aserbaidschan-GP
  • 19. Juni Kanada-GP
  • 03. Juli Großbritannien-GP
  • 10. Juli Österreich-GP
  • 24. Juli Frankreich-GP
  • 31. Juli Ungarn-GP
  • 28. August Belgien-GP
  • 04. September Niederlande-GP
  • 11. September Italien-GP
  • 25. September Russland-GP
  • 02. Oktober Singapur-GP
  • 09. Oktober Japan-GP
  • 23. Oktober Austin-GP
  • 30. Oktober Mexiko-GP
  • 13. November Brasilien-GP
  • 20. November Abu Dhabi-GP

-------------------------------------------------------------

An Letzterem wird sich auch 2022 nichts ändern, doch in den Tagen zuvor soll einiges über den Haufen geworfen werden. Wie „Racing News 365“ berichtet, will die Formel 1 den Donnerstag komplett streichen. Grund dafür sei, dass man die Mitarbeiter der Teams während der Rekord-Saison (23 Rennen) zumindest an einigen Tagen entlasten wolle.

So sieht das neue Formel-1-Programm aus

Konkret bedeutet das, dass an den Donnerstagen nicht viel auf den Strecken los sein wird. Sämtliche Medientermine werden auf den Freitagmorgen verlegt. Zudem soll „nicht benötigtes Personal“ donnerstags keinen Zugang mehr zum Fahrerlager haben.

+++ Sky verkündet Rechte-Coup – er lässt die Formel 1-Fans ausflippen +++

Das bedeutet für Fans, die einen Grand Prix vor Ort besuchen, dass an diesem Tag fortan keine Boxengassenbesuche mehr auf dem Programm stehen.

Auch der Formel-1-Freitag verschiebt sich

Dadurch, dass erst freitags die Fahrerinterviews stattfinden, werden sich auch die Trainingszeiten verschieben. Fanden die ersten Sessions gerne schon um 10.30 Uhr deutscher Zeit statt, wird in Zukunft erst zur Mittagszeit gefahren. Das zweite Training dementsprechend erst am Nachmittag (je nach Austragungsort variieren die Zeiten). Zudem verlängern sich die Einheiten von 60 auf nun wieder 90 Minuten.

----------------------------------

Nachrichten aus der Formel 1:

----------------------------------

Unverändert dürfte dagegen das Programm am Samstag und Sonntag sein. Auf das einstündige dritte Training folgt das Qualifying, ehe es sonntags wie gewohnt ums Ganze geht. (mh)