Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Nach ausfälliger Äußerung – Red-Bull-Boss sitzt Strafe ab

Formel 1: Nach ausfälliger Äußerung – Red-Bull-Boss sitzt Strafe ab

Formel 1: Nach ausfälliger Äußerung – Red-Bull-Boss sitzt Strafe ab

Formel 1: Nach ausfälliger Äußerung – Red-Bull-Boss sitzt Strafe ab

Max Verstappen: Sein Weg zum Top-Star in der Formel 1

Red Bull-Pilot Max Verstappen ist der Shooting-Star der Formel 1. Der junge Niederländer ist in der Saison 2021 Titelkandidat und macht Lewis Hamilton das Leben schwer. Wie es dazu kam, zeigen wir dir hier im Video.

In der Formel 1 kochten 2021 die Emotionen über. Red Bull und Mercedes lieferten sich einen erbitterten Kampf – und schlugen dabei schon mal über die Stränge.

Red-Bull-Boss Christian Horner missachtete beim Rennen in Katar den internationalen Sportkodex und wurde von den Rennleitern der Formel 1 dafür bestraft. Diese „Bestrafung“ hat er jetzt abgesessen.

Formel 1: Red-Bull-Boss Horner sitzt seine Strafe ab

Als „Rogue Marshall“ hatte Christian Horner einen Sportwart in Katar bezeichnet. „Rogue“, das bezeichnet im Englischen einen Schurken.

Zuvor war Max Verstappen im Qualifying bestraft worden. Er hatte eine doppelt geschwenkte gelbe Fahne missachtet und dafür fünf Strafplätze sowie zwei Strafpunkte aufgebrummt bekommen. Horner zweifelte die Entscheidung des Marshalls öffentlich an.

———————————————

Formel 1 | Fahrer und Teams 2022

  • Mercedes: Hamilton/Russell
  • Red Bull: Verstappen/Perez
  • McLaren: Norris/Ricciardo
  • Aston Martin: Vettel/Stroll
  • Alpine: Alonso/Ocon
  • Ferrari: Leclerc/Sainz
  • Alpha Tauri: Gasly/Tsunoda
  • Alfa Romeo: Bottas/Zhou
  • Haas: Mazepin/Schumacher
  • Williams: Latifi/Albon

———————————————

Formel 1: Horner verstieß gegen den Kodex

Die Folge: Horner wurde zu der Rennleitung bestellt und musste sich wegen einem Verstoß gegen den internationalen Sportkodex verantworten.

Im Kodex ist festgehalten, dass „jegliche Worte, Taten oder Schriften, die der FIA, ihren Organen, ihren Mitgliedern oder ihren leitenden Angestellten moralischen Schaden zugefügt haben, und ganz allgemein den Interessen des Motorsports und den von der FIA verteidigten Werten“ einen Verstoß sind.

————————————————

Mehr News zur Formel 1:

————————————————

Formel 1: Horner bei Stewards-Seminar dabei

Weil Horner sich entschuldigte und seine Teilnahme am International Stewards Programm der FIA anbot, kam er mit einer Verwarnung davon.

>>> Formel 1 bei RTL: Endlich! Sender gibt es offiziell bekannt

Dieses zweitägige Seminar der Sportwarte fand nun statt – mit Christian Horner. Der Red-Bull-Boss sprach dort selbst über seine Rolle, das Verhältnis zur FIA und war Teil einer Podiumsdiskussion zum Thema „Stewarding“. (fs)