Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Fans nach Mercedes-Desaster bedient – „Was zur Hölle?“

Formel 1: Fans nach Mercedes-Desaster bedient – „Was zur Hölle?“

Formel 1: Fans nach Mercedes-Desaster bedient – „Was zur Hölle?“

Formel 1: Fans nach Mercedes-Desaster bedient – „Was zur Hölle?“

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

In der Formel-1-Saison 2022 gibt es vier neue Fahrerpaarungen. Es geht ein Rookie an den Start und zwei bekannte Gesichter kommen in die Königsklasse zurück. Wir zeigen Dir alle Fahrer der neuen Saison.

An diesem Wochenende ist die Formel 1 in Österreich zu Gast. Da es zum zweiten Sprintrennen der Saison kommt, fand das Qualifying bereits am Freitag (8. Juli) statt.

Während Max Verstappen die Pole-Position holte, wurde das Qualifying für das gerade immer stärker werdende Mercedes zu einem Desaster. Die Fans in der Formel 1 können es nicht fassen.

Formel 1: Mercedes-Desaster im Qualifying

Sowohl Lewis Hamilton als auch George Russell haben sich beide souverän für das dritte Qualifying qualifiziert. Doch dann begann für das Mercedes-Team der Horror.

——————————–

Startaufstellung:

  1. Verstappen (Red Bull)
  2. Leclerc (Ferrari)
  3. Sainz (Ferrari)
  4. Perez (Red Bull)
  5. Russell (Mercedes)
  6. Ocon (Alpine)
  7. Magnussen (Haas)
  8. Schumacher (Haas)
  9. Alonso (Alpine)
  10. Hamilton (Mercedes)
  11. Gasly (Alpha Tauri)
  12. Albon (Williams)
  13. Bottas (Alfa Romeo)
  14. Tsunoda (Alpha Tauri)
  15. Norris (McLaren)
  16. Ricciardo (McLaren)
  17. Stroll (Aston Martin)
  18. Guanyu Zhou (Alfa Romeo)
  19. Latifi (Williams)
  20. Vettel (Aston Martin)

——————————–

Hamilton war auf seiner schnellen Runde unterwegs, verlor dann die Kontrolle über seinen Mercedes und krachte hart in Kurve sieben in die Bande. Das Auto war komplett kaputt. Sofort musste das Qualifying mit der Roten Flagge unterbrochen werden.

+++ Formel 1 – Österreich-GP im Live-Ticker +++

Formel 1: Fans sind bedient

„Es tut mir leid, Jungs“, funkte Hamilton in die Box. Denn das Auto sah gar nicht gut aus, die komplette rechte Seite war demoliert. Auf die Mechaniker kommt eine Menge Arbeit zu.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Doch das war noch nicht alles. Denn auch seinem Teamkollegen Russell erwischte es direkt, nachdem das Qualifying wieder aufgenommen wurde. Auch der Brite flog ab und krachte in der zehnten Kurve in die Streckenbegrenzung. Weil er danach ohne die Erlaubnis eines Streckenposten die Piste betrat, droht Russell zudem eine Strafe.

—————————–

Mehr News zur Formel 1:

—————————–

Viele Mercedes-Fans sind nach dem Desaster bedient. Schließlich machte man sich beim Rennstall wieder Hoffnung, dass die Leistungskurve weiter steigt. Im vergangenen Rennen fuhr Hamilton mit einem guten Auto auf den 3. Platz.

„Was zur Hölle? Warum muss das ausgerechnet jetzt passieren?“, „Ist das bitter“ und „Das darf doch nicht wahr sein. Ich hoffe, die Mechaniker kriegen beide Autos schnell für das Sprintrennen und das Rennen fertig“, heißt es in den Kommentaren von enttäuschten Fans auf Twitter.

+++Formel 1: Großer Zoff im Schumi-Team? – „Es war unnötig“+++

Formel 1: Verstappen auf der Pole

Deutlich besser lief es dagegen bei Weltmeister Max Verstappen, der sich die Pole schnappte vor seinem Konkurrenten Charles Leclerc und Carlos Sainz. Mick Schumacher startet im Sprintrennen am Samstag von Platz acht. Sebastian Vettel ist Letzter. (oa)