Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Fahrer dementiert Wechsel – „Diese Nachricht ist völlig falsch“

Ein Fahrer der Formel 1 dementiert Meldungen über eine Einigung höchstpersönlich. Hier erfährst du mehr dazu!

© IMAGO / Eibner

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

Für Nicholas Latifi ist die Formel-1-Karriere nach der Saison vorerst beendet. Der Kanadier hat kein Cockpit für 2023 bekommen. Er wird bei Williams durch den Rookie Logan Sargeant ersetzt.

Die Zukunft von Nicholas Latifi ist seit seinem Aus in der Formel 1 noch offen. Zuletzt gab es Berichte über ein mögliches Engagement in der IndyCar-Serie. Beim Großen Preis der USA dementierte der 27-Jährige nun die Gerüchte.

Formel 1: Latifi dementiert Wechsel in die IndyCar-Serie

Vor dem USA-GP machten Gerüchte die Runde, Latifi habe bereits beim Rennstall Chip Ganassi Racing unterschrieben. Jetzt reagierte der Rennfahrer. „Diese Nachricht ist völlig falsch“, sagte Latifi gegenüber Le Journal de Montréal. „Ich habe weder mit Ganassi noch mit anderen Teams in IndyCar diskutiert.“

Der Kanadier sagte weiter: „Ich habe gehört, dass es ein paar Artikel gab, in denen stand, dass ich bereits für ein IndyCar-Rennen unterschrieben habe, was ich ein bisschen komisch fand.“ Latifis Wechsel in die US-Rennserie ist also nicht fix.

Zukunft von Latifi noch offen

Seine Zukunft ist noch ungeklärt, „Ich habe mit ein paar verschiedenen Teams in unterschiedlichen Kategorien gesprochen und mich nicht auf ‚dies oder nichts‘ festgelegt“, so Latifi. „Es sind noch viele Dinge in der Schwebe. Es laufen noch einige Gespräche, aber es gibt nichts zu verkünden.“

Am Samstag (22. Oktober) gab Williams aber bereits seinen Nachfolger bekannt. Der US-Boy Logan Sargeant wird im kommenden Jahr für den Rennstall an den Start. In trockenen Tüchern ist dies aber noch nicht. Sargeant muss erst noch die Superlizenz, den „Führerschein“ für die Formel 1, erfahren.


Mehr News aus der Formel 1:


Die Formel 1 fährt an diesem Wochenende (21. Oktober – 23. Oktober) in Austin (USA). Insgesamt stehen noch vier Rennen an (USA, Brasilien, Mexiko, Abu Dhabi), danach ist die F1-Karriere von Latifi vorerst beendet.