Formel 1: Bittere Nachricht für Mick Schumacher – droht jetzt das Desaster?

Mick Schumacher: Wie ihm sein Weg in die Formel 1 gelang

Mick Schumacher: Wie ihm sein Weg in die Formel 1 gelang

Er ist aktuell die größte deutsche Motorsport-Hoffnung: Mick Schumacher. Der Sohn des siebenmaligen Formel 1-Weltmeisters und Ferrari-Legende Michael Schumacher. Mick feiert 2021 sein Debüt in der Formel 1. Doch wie gelang ihm der Sprung in die Königsklasse? Wir blicken für dich auf seine bisherige Karriere.

Beschreibung anzeigen

Das hatte Mick Schumacher sich anders vorgestellt: Schon in seinem zweiten Jahr in der Formel 1 muss der Youngster um einen Anschlussvertrag kämpfen.

Noch hat der 23-Jährige keinen Vertrag für 2023. Zuletzt hatte sich eine schnelle Lösung angedeutet, die ist jetzt aber wohl vom Tisch. Mick Schumacher muss um seine Zukunft in der Formel 1 bangen.

Formel 1: Mick Schumacher vor dem Aus?

Mit den starken Auftritten in Silverstone und Österreich schien die Zukunft von Mick Schumacher so gut wie entschieden. Alles deutete zunächst auf eine Vertragsverlängerung bei Haas hin.

Durch den Abgang von Sebastian Vettel wurde Schumacher dann plötzlich als heißer Kandidat bei Aston Martin gehandelt und hatte somit ein Druckmittel für die Verhandlungen mit Haas. Dieses Cockpit ist nun aber wieder weg – Fernando Alonso wird Vettel-Nachfolger.

-----------------------------------

Fakten zu Mick Schumacher:

  • Am 22. März 1999 in Vufflens-le-Chateau (Schweiz) geboren
  • 2008 machte Mick Schumacher seine ersten Gehversuche im Kartsport. Er ging unter dem Pseudonym Mick Betsch an den Start, um nicht zu viel Aufmerksamkeit zu erregen
  • 2015 begann er in der Formel 4, wo er 2016 den 2. Platz in der Gesamtwertung belegte und in die Formel 3 aufstieg
  • In der Formel 3 schloss er die Saison 2017 auf dem 12. Platz ab. 2018 gewann er die Formel-3-Meisterschaft und holte sich damit seinen Startplatz für die Formel 2
  • 2020 gewann Mick Schumacher die Formel 2 und erhielt einen Vertrag bei Formel 1-Rennstall Haas
  • Mick Schumacher ist Teil der Ferrari Drivers Academy
  • Beim Großen Preis von Großbritannien konnte er sich 2022 endlich seine ersten F1-Punkte sichern

-----------------------------------

Bei Haas könnte es für Schumacher jetzt doch noch eng werden. Laut „RTL/ntv“ soll Schumacher in der Sommerpause vorerst keinen neuen Vertrag bekommen. Steiner habe es nicht eilig über ein neues Arbeitspapier zu verhandeln.

+++ Formel 1: Mega-Angebot für Sebastian Vettel! „Finden einen Weg“ +++

Das heißt: Mick Schumacher steht in den kommenden Rennen noch mehr unter Druck als ohnehin schon. Viele andere Optionen bleiben ihm nicht.

-----------------------------------

Mehr News aus der Formel 1:

-----------------------------------

Formel 1: Wenige Optionen für Mick Schumacher

Bei Alpine ist ein Platz freigeworden. Den sollte eigentlich Top-Talent Oscar Piastri bekommen. Der Australier liebäugelt aber wohl mit einem Wechsel zu McLaren und will nicht für Alpine fahren (Hier mehr dazu!).

+++ Formel 1: Große Ankündigung lässt Red Bull und Ferrari zittern +++

Eine Möglichkeit, die sich noch ergeben könnte, wäre ein Wechsel zu Ferrari-Kunde Alfa Romeo. Dort ist unklar, ob der Vertrag von Guanyu Zhou verlängert wird.

Piastri-Zoff sorgt für Wirbel

Für ein regelrechtes Beben sorgte der Vertragszoff von Alpine und Oscar Piastri in der Formel 1. Der Rennstall hatte eine Einigung verkündet, das Juwel diese aber prompt dementiert und ein künftiges Engagement ausgeschlossen. Hier die Details.