Formel 1: Tiere auf der Strecke – Pilot erlebt Schreckmoment

Formel 1: Das sind die 10 legendärsten Strecken

Formel 1: Das sind die 10 legendärsten Strecken

Die Formel 1 trägt Jahr für Jahr ihre Rennen auf den spektakulärsten Rennstrecken der Welt aus. Wir zeigen euch die legendärsten Kurse der Königsklasse.

Beschreibung anzeigen

Die Formel 1 gastiert in Kanada – und der Kurs in Montreal hatte für die Piloten gleich eine ganz besondere Überraschung parat.

Im 1. Freien Training der Formel 1 für den Kanada-GP sorgte ein Tier auf der Strecke für einen Schreckmoment bei Carlos Sainz.

Formel 1: Murmeltier auf der Strecke

Der Ferrari-Pilot drehte gerade die ersten Runden auf dem Kurs, als ihm plötzlich ein Murmeltier über den Weg lief.

Sainz dürfte nicht schlecht gestaunt haben. Zeit und Platz zu reagieren blieb dem Spanier keine. Ein Alpine und ein Williams waren direkt hinter ihm. Er konnte nur noch hoffen, dass er das kleine Tier nicht mit seinem Auto erfasst.

Carlos Sainz hat keine Chance, auszuweichen

Der Ferrari-Fahrer, vor allem aber das kleine Murmeltier, hatten Glück. Der gefährliche Ausflug über die Strecke von Montreal endete ohne Zusammenstoß.

+++ Formel 1: FIA verkündet harte Strafe! Star-Pilot muss nächste bittere Pille schlucken +++

Die Kameras am Streckenrand fingen den Zwischenfall ein. Auf Instagram teilte die Formel 1 das Video, taufte ihn „Gary the Groundhog“ und staunte: „Sowas gibt es nur in Kanada“.

--------------------------------------

Mehr News aus der Formel 1:

Formel 1: Unglaubliche Enthüllung! Fahrer stand wohl kurz vor sofortigem Rauswurf

Formel 1: FIA unter Druck! Fahrer gehen auf die Barrikaden – „Müssen eine Lösung finden“

--------------------------------------

Formel 1 2018: Grosjean trifft Murmeltier frontal

Tatsächlich war es nicht das erste Mal, dass in Montreal ein Murmeltier auf die Strecke rennt. Trotz hoher Banden und einer Umzäunung schafften es bereits mehrfach kleine Tiere auf den Asphalt.

+++ Formel 1: Irre Szene! Verwirrter Mick Schumacher verläuft sich – „Was passiert hier?“ +++

2018 endete der Überquerungsversuch eines Murmeltiers tödlich. Romain Grosjean erwischte das Tier mit der Nase seines Haas. Am Auto richtete der Unfall schwere Schäden an – tauschen wollte Grosjean sicher trotzdem nicht.