Formel 1: Heftiger Knall! Rennstall schmeißt Fahrer endgültig raus

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

In der Formel-1-Saison 2022 gibt es vier neue Fahrerpaarungen. Es geht ein Rookie an den Start und zwei bekannte Gesichter kommen in die Königsklasse zurück. Wir zeigen Dir alle Fahrer der neuen Saison.

Beschreibung anzeigen

In der Formel 1 war es DAS Thema der vergangenen Tage – jetzt hat Red Bull reagiert.

Jüri Vips gilt in der Formel 1 als großes Talent und versaute sich jetzt wohl seine Karriere in der Motorsport-Königsklasse. Am Dienstagabend (28. Juni) teilte Red Bull mit, dass der Vertrag mit dem Youngster mit sofortiger Wirkung aufgelöst wird. Damit wird er nicht mehr an der Seite von Max Verstappen und Sergio Perez fahren.

Formel 1: Heftiger Knall! Red Bull löst nach Eklat Vertrag auf

Was war passiert? Vergangene Woche kursierte ein Video in den sozialen Netwerken, in denen Jüri Vips in einem Online-Stream das N-Wort sagt. Daraufhin suspendierte Red Bull den 21-Jährigen.

-------------------------

Formel 1 | Fahrer und Teams 2022

  • Mercedes: Hamilton/Russell
  • Red Bull: Verstappen/Perez
  • McLaren: Norris/Ricciardo
  • Aston Martin: Vettel/Stroll
  • Alpine: Alonso/Ocon
  • Ferrari: Leclerc/Sainz
  • Alpha Tauri: Gasly/Tsunoda
  • Alfa Romeo: Bottas/Zhou
  • Haas: Magnussen/Schumacher
  • Williams: Latifi/Albon

-------------------------

„Ich möchte mich vorbehaltlos für die beleidigenden Äußerungen entschuldigen, die ich heute während eines Live-Gaming-Streams gemacht habe. Diese Sprache ist völlig inakzeptabel und spiegelt nicht die Werte und Prinzipien wider, die ich vertrete. Ich bedauere mein Handeln zutiefst und möchte kein schlechtes Vorbild sein. Ich werde bei den Ermittlungen voll und ganz kooperieren“, schrieb Vips daraufhin.

+++ Beben in der Formel 1! Lebenslange Sperre – FIA wirft Weltmeister raus +++

Formel 1: Red Bull schmeißt Vips raus

Für Red Bull ist jetzt klar: Mit Jüri Vips wird es nicht mehr weitergehen. Der Rennstall hat den Vertrag mit dem Esten mit sofortiger Wirkung aufgelöst.

„Nach der Untersuchung eines Online-Vorfalls mit Beteiligung von Jüri Vips hat Oracle Red Bull Racing Jüris Test- und Reservefahrervertrag gekündigt“, heißt es in einer Erklärung des Milton Keynes-Teams. „Das Team duldet keine Form von Rassismus.“

-----------------------------------

Formel 1 | Top-News:

---------------------------------

Jüri Vips war 2018 in das Nachwuchsprogramm von Red Bull eingestiegen und fuhr seit 2020 in der Formel 2. Für das österreichische Team nahm er regelmäßig an Sessions im Simulator teil und debütierte im vergangenen Monat beim Wochenende des Großen Preises von Spanien in Barcelona. Der Youngster fuhr im freien Training anstelle von Sergio Perez.