Formel 1: FIA verkündet harte Strafe! Star-Pilot muss nächste bittere Pille schlucken

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

In der Formel-1-Saison 2022 gibt es vier neue Fahrerpaarungen. Es geht ein Rookie an den Start und zwei bekannte Gesichter kommen in die Königsklasse zurück. Wir zeigen Dir alle Fahrer der neuen Saison.

Beschreibung anzeigen

Es sind aktuell schwierige Tage für Charles Leclerc in der Formel 1.

Beim Großen Preis von Aserbaidschan am vergangenen Wochenende (11./12. Juni) musste der Ferrari-Star das Rennen frühzeitig wegen einer Rauchfahne im Heck des Motors beenden. Jetzt hat die FIA auch noch eine Strafe für den Formel-1-Piloten verkündet.

Formel 1: FIA verkündet harte Strafe!

Es sah kurz so aus, als würde Charles Leclerc beim Kanada-GP keine Motor-Strafe bekommen, das ist jetzt allerdings doch der Fall. Nach dem Motorschaden von Baku hatte Ferrari vor dem ersten Training zwar einen neuen Verbrennungsmotor, eine neue MGU-K, MGU-H und eine neue Steuereinheit eingebaut, was alles ohne Strafe noch machbar war.

------------------------------

Formel 1 – der Zeitplan für das Kanada-GP

  • Freitag, 20 Uhr: 1. Freie Training
  • Freitag, 23 Uhr: 2. Freie Training
  • Samstag, 19 Uhr: 3. Freie Training
  • Samstag, 22 Uhr: Qualifiying
  • Sonntag, 20 Uhr: Rennen

------------------------------

Dann meldete sich die FIA nach dem zweiten Training und verkündete die Strafe für Leclerc. Der Ferrari-Pilot habe nämlich erneut die Steuereinheit getauscht, seine dritte in der laufenden Saison 2022. Damit hat er die maximale Anzahl von zwei Einheiten für die Saison überschritten.

+++ Formel 1: Fans freuen sich – Mick Schumacher und Sebastian Vettel bald in einem Team zu sehen +++

Formel 1: Nächster Rückschlag für Leclerc

Als Konsequenz erhält er eine Strafe und muss in Kanada das Rennen von zehn Startplätzen weiter hinten starten.

+++ Formel 1: Irre Szene! Verwirrter Mick Schumacher verläuft sich – „Was passiert hier?“ +++

Für Leclerc ein harter Schlag im Kampf um den WM-Titel. Nach zuletzt vier sieglosen Rennen inklusive zwei Ausfällen ist der Monegasse in der Fahrerwertung nur noch Dritter. Sein Rückstand auf WM-Spitzenreiter Max Verstappen von Red Bull beträgt bereits 34 Punkte.

----------------------------------------------

Mehr News aus der Formel 1:

----------------------------------------------

Der 24-Jährige macht derzeit eine echt harte Zeit durch. Erst der Ausfall in Baku, wenig später verpasste er seinen Flug nach Kanada (Hier mehr dazu) und jetzt auch noch die harte Strafe. Was ihm aber Hoffnung macht: In Kanada kann er gut überholen, erst recht mit einem so überlegenen Auto wie dem Ferrari. (oa)