Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Team auf dem Vormarsch! Zahlt sich DIESER Kniff aus?

Formel 1: Das sind die 10 legendärsten Strecken

Die Formel 1 trägt Jahr für Jahr ihre Rennen auf den spektakulärsten Rennstrecken der Welt aus. Wir zeigen euch die legendärsten Kurse der Königsklasse.

Neue Regeln, neue Autos, neue Chance – in der Formel 1-Saison 2022 werden die Chancen neugemischt und bei einem Team sind die Hoffnung auf das große Comeback riesig.

Schon 2021 investierten die Rennställe zahlreiche Ressourcen in die Entwicklung des neuen Formel 1-Autos. Ferrari trieb es auf die Spitze.

Formel 1: Ferrari investiert alles für den großen Wurf

Bei der Scuderia Ferrari wurde die Entwicklung für 2022 zur Chefsache. Statt sich intensiv mit den aktuellen Geschehnissen auseinanderzusetzen, richtete Teamchef Mattia Binotto den Blick lieber in die Zukunft.

Dazu ergriff der Italiener eine drastische Maßnahme: Gleich bei mehreren Rennen fehlte der Hauptverantwortliche bei Ferrari. Stattdessen verweilte er im heimischen Werk in Maranello.

Bereits vor der Saison kündigte er an: „An einem gewissen Punkt werde ich anfangen, Rennen zu verpassen und mich in Maranello auf 2022 zu konzentrieren.“ Und weiter: „Im Hintergrund spielen sich in Maranello viele Dinge ab, viele Leute sind zu managen, zu koordinieren“, sagte Binotto.

——————————–

Mehr News aus der Formel 1:

Mick Schumacher in der Formel 1: DAS beeindruckt selbst Sebastian Vettel

Formel 1: Deftige Ohrfeige für Sebastian Vettel! Red-Bull-Teamchef spricht Klartext

Formel 1: Kontroverses Saisonfinale hat ein Nachspiel – FIA veröffentlicht Statement

——————————–

Ferrari setzt Prioritäten

Kurz vor Saisonende unterstrich er die Prioritäten erneut: „Alle unsere Anstrengungen waren seit Saisonbeginn auf das Auto für 2022 konzentriert und wir sind was das angeht nie Kompromisse eingegangen. Es kam uns nie in den Sinn, 2022 an irgendeinem Punkt für Vorteile im Jahr 2021 zu vernachlässigen.“

>>> Formel 1: Ohrfeige für Hamilton! Bosse strafen Rekord-Weltmeister ab

Obwohl Ferrari 2021 trotzdem einen Schritt nach vorne gemacht hat, gilt die volle Konzentration der Entwicklung des 2022er Autos. Ferrari will die große Chance unbedingt nutzen, um an die Spitze der Formel 1 zurückzukehren. Seit 2007 wartet die Scuderia nun schon auf einen WM-Titel. 2022 soll es endlich wieder klappen. (fs)