Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Teamchef plaudert aus – Entscheidung steht endlich bevor

Formel 1: Teamchef plaudert aus – Entscheidung steht endlich bevor

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

Die Formel 1 Saison 2022 wartet nicht nur mit neuen Boliden, sondern auch mit neuen Fahrern auf. Wir stellen euch alle Teams und Fahrer der neuen Saison vor.

Die Sprintrennen bleiben ein viel diskutiertes Thema in der Formel 1. Eigentlich sollte die Anzahl 2022 erhöht werden – doch das steht wieder auf der Kippe.

Jetzt hat Haas-Teamchef Günther Steiner verraten, dass eine Entscheidung kurz bevorsteht. Die Formel 1 kommt in wenigen Tagen zusammen.

Formel 1: Wie viele Sprintrennen gibt es 2022?

Bei einem Drittel der Grand Prixs sollten 2022 ausgetragen werden – also sieben bis acht Sprintrennen. Doch diese Pläne könnten schnell wieder über den Haufen geworfen werden. Einige Teams haben Einspruch eingelegt.

Der Grund: Man ist sich uneinig, welche Auswirkungen die Erhöhung der Sprintrennen auf das Budget haben soll. Manche Teams fordern eine Erhöhung der Budgetobergrenze, andere sind dagegen.

———————————————

Formel 1 | Fahrer und Teams 2022

  • Mercedes: Hamilton/Russell
  • Red Bull: Verstappen/Perez
  • McLaren: Norris/Ricciardo
  • Aston Martin: Vettel/Stroll
  • Alpine: Alonso/Ocon
  • Ferrari: Leclerc/Sainz
  • Alpha Tauri: Gasly/Tsunoda
  • Alfa Romeo: Bottas/Zhou
  • Haas: Mazepin/Schumacher
  • Williams: Latifi/Albon

———————————————

Formel 1: Entscheidung steht bevor

Eine Entscheidung soll in der nächsten Woche fallen. „Wir haben in eine Sitzung der Formel-1-Kommission und dann werden wir mehr sehen, wo wir damit stehen“, verriet Haas-Boss Günther Steiner auf einer Pressekonferenz.

Eine Prognose, wie die Entscheidung ausfallen könnte, gibt er auch gleich ab: „Ich denke, wir werden drei Sprintrennen haben – aber das weiß ich nicht – also mal sehen, wo wir hinkommen, aber ich habe noch keine Antwort.“

——————————-

Mehr News zur Formel 1:

——————————-

Formel 1: Unklar, wie es mit Sprintrennen weitergeht

Gespannt warten die Fans auf eine Entscheidung der Formel 1. Die Sprintrennen kamen 2021 durchaus gut an – da die Punktevergabe dort aber so gering ist, waren die Teams aber nicht bereit, großes Risiko einzugehen.

>>> Formel 1: Sebastian Vettel offen – „Zeichen, dass ich noch viel zu lernen habe“

In der kommenden Zeit will die Formel 1 ihr Konzept weiter überarbeiten und optimieren. (fs)