Veröffentlicht inFussball

WM 2022: Sportschau-Hammer! ARD-Reporter lässt Bombe platzen

WM 2022: Sportschau-Hammer! ARD-Reporter lässt Bombe platzen

Sky, DAZN, RTL und Co.: wo du welche Fußballspiele siehst

Bundesliga, Champions League und Europa League live im Fernsehen sehen. Dazu brauchst du mehr als nur ein Abo bei einem der vielen Anbieter in Deutschland. Wir sagen dir, wo du was sehen kannst!

Vor der WM 2022 gibt es einen Personal-Hammer bei der ARD-Sportschau!

Eigentlich war Lennert Brinkhoff fest für die ARD-Übertragung der WM 2022 in Katar eingeplant. Doch der 37-Jährige hat andere Pläne.

WM 2022: Personal-Hammer bei ARD-Sportschau!

Vom Studenten arbeitete sich Lennert Brinkhoff im Ersten hoch bis zum Reporter und Moderator. 2021 berichtete Brinkhoff live vom EM-Quartier der deutschen Nationalmannschaft. Für die ARD war er bei den Handball-Welt- und Europameisterschaften vor Ort. Eigentlich sollte er im Winter 2022 für die ARD mit nach Katar reisen und dort erneut die Berichterstattung vor Ort übernehmen.

+++ DAZN: Vertrag unterschrieben! Streamingdienst verkündet Hammer +++

Doch daraus wird nichts. Der Reporter wird die ARD im September auf eigenen Wunsch verlassen. Brinkhoff will sich beruflich umorientieren und plant eine Reise von Nord- bis nach Südamerika. „Mit 37 sah ich es als richtigen Zeitpunkt, um noch einmal etwas Neues anzugehen. Ich bin zwar sportbegeistert, aber mich reizen auch viele andere Bereiche“, so Brinkhoff gegenüber „Sport Bild“.

——————————————

Mehr News aus der Welt des Sports:

——————————————

WM 2022: Lea Wagner ersetzt Brinkhoff bei der ARD-Sportschau

Ersatz für Brinkhoff steht aber auch schon bereit: Aufsteigerin Lea Wagner rückt laut dem Bericht in die Rolle und wird 2022 vom Quartier der deutschen Nationalmannschaft berichten. Die Tochter von Fußball-Trainer David Wagner startet aktuell richtig durch.

+++ Robert Lewandowski: Heftiger Rückschlag! Das wird dem Star-Stürmer gar nicht gefallen +++

2018 begann sie ihre Fernsehkarriere in der Sportredaktion des SWR, seit 2021 steht sie für die ARD-Sportschau vor der Kamera. Dort trat sie die Nachfolge von Matthias Opdenhövel bei den Skisprung-Übertragungen an.