Veröffentlicht inS04

Vom FC Schalke 04 in die Bedeutungslosigkeit – diese Ex-S04-Stars finden einfach keinen neuen Klub

Vom FC Schalke 04 in die Bedeutungslosigkeit: Fünf ehemalige S04-Stars, die heute einfach keinen Klub mehr finden.

u00a9 IMAGO

Die fünf teuersten Schalke-Transfers der Vereinsgeschichte

Zu erfolgreichen Bundesliga-Zeiten investierte der FC Schalke Millionen in neue Spieler. Von den teuersten Transfers haben jedoch nur wenige wirklich gezündet. Wir zeigen dir die fünf teuersten Transfers der Vereinsgeschichte.

Mesut Özil, Manuel Neuer, Ivan Rakitic… für viele Spieler war der FC Schalke 04 das Sprungbrett zur Weltkarriere. Doch manche Profis erlebten nach ihrer königsblauen Zeit auch einen herben Niedergang.

Einst S04-Star, heute vereinslos. Ganze neun Ex-Profis des FC Schalke 04 suchen heute händeringend einen neuen Klub – und drohen, in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden

FC Schalke 04: Diese Ex-S04-Stars sind vereinslos

Sebastian Rudy hat seine Karriere beendet. Wohl nicht ganz freiwillig, denn seit der Vertragsauflösung in Hoffenheim war er auf Vereinssuche. Er war Nationalspieler, Meister, Bayern-Star. Doch in Gelsenkirchen gilt er für viele als größter S04-Flop aller Zeiten. Nun macht er einen Strich unter seine Laufbahn. Anderen könnte ein ähnliches Schicksal drohen – denn sie finden einfach keinen neuen Verein.

Daniel Caligiuri

„Warum haben wir den abgegeben?“ Diese Frage lässt viele S04-Fans bis heute verzweifeln. Auf Schalke war er Anführer, Fanliebling, Dauerbrenner. 2020 wurde sein Vertrag nicht verlängert. In Augsburg bewies er, dass sein Stern noch lange nicht unterging. Erst im letzten Sommer war auch dort Schluss. Mit nunmehr 35 Jahren hat Caligiuri noch nicht genug – allein ein Abnehmer fehlt. Auch Monate nach seinem Vertragsende sucht er noch nach einem Verein.

Salif Sané

Eine fast schon tragische Geschichte: Auf Schalke erlebte er einen irren Höhenflug und einem plötzlichen, tiefen Fall. Eine schwere Verletzung warf ihn aus der Bahn, von der er sich bis heute nicht richtig erholt hat. S04 wollte ihn aus Kostengründen loswerden, Sané saß seinen Vertrag aus. Seither hält er sich individuell fit, will unbedingt noch einmal spielen. Ob das nach 16 Monaten Arbeitslosigkeit noch einmal klappt? Die Zeichen stehen schlecht. Hier mehr.

Felipe Santana

Beim Erzrivalen machte er sich mit einem Tor unsterblich, auf Schalke ging gar nichts. Es folgte eine abenteuerliche Reise über Griechenland und Russland zurück in die Heimat, wo er seit über sechs Jahren zwischen Klubwechseln und Vereinslosigkeit pendelt. Seit einem Blitz-Aus beim unterklassigen brasilianischen Klub Catarinense im April sucht er mit 37 Jahren noch einmal eine neue Herausforderung. Hier mehr Infos.

Shkodran Mustafi

Ein Weltmeister, ablösefrei vom FC Arsenal. Das klingt nach Coup – entwickelte sich in der Horror-Saison 2020/21 aber nur zur nächsten Enttäuschung. Mit Schalke stieg Mustafi sang- und klanglos ab, von diesem Knick erholte er sich nie wieder. Erst war er vereinslos, dann unterschrieb er bei UD Levante, stieg mit den Spaniern ebenfalls ab, schlug sich nur mit Verletzungen herum und ist seit Sommer ohne Verein. Mit 31 Jahren eigentlich viel zu früh – doch in den letzten Jahren konnte er kaum noch Argumente sammeln. Die traurigen Details.


Auch spannend:


Marc Rzatkowski

Das Revierkind legte eine beachtliche Karriere hin, machte Station in Bochum, Biefeleld, St. Pauli, RB Salzburg, New York. Doch das Abenteuer FC Schalke 04 ging komplett in die Hose. Im September 2021 holte Königsblau ihn aus der Vereinslosigkeit, nach neun Monaten war er schon wieder weg. In dieser Zeit schaffte er es nur selten in den Spieltags-Kader und sammelte schlussendlich mickrige 7 Einsatzminuten. Die anschließende Bielefeld-Rückkehr lief besser, sportlich stand am Ende aber der erneute Abstieg und seither die Arbeitslosigkeit mit 33. Mehr hier.