Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Krasse Enthüllung! Klub-Legende erhebt Vorwürfe gegen Sportdirektor Hechelmann

Beim FC Schalke 04 gerät Sportdirektor Andre Hechelmann immer mehr unter Druck. Jetzt legt eine Klub-Legende gegen ihn nach.

© IMAGO/RHR-Foto

Schalke und die Eurofighter: Der legendäre UEFA-Cup-Triumph 1997

In der Saison 1996/97 feierte Schalke 04 den größten Erfolg seiner Vereinsgeschichte. Wir werfen einen Blick zurück auf den Weg zum großen UEFA-Cup-Triumph.

Beim FC Schalke 04 geht es drunter und drüber. Statt um den Aufstieg kämpft Königsblau in der 2. Bundesliga gegen den Abstieg. Inzwischen ist auch Sportdirektor Andre Hechelmann heftig in die Kritik geraten (>> hier mehr dazu).

Jetzt hat eine echte Klub-Legende gegen den Sportdirektor nachgelegt. Tomasz Hajto, der in seiner Karriere 141 Spiele für den FC Schalke 04 absolvierte, stellt Hechelmann mit einer krassen Enthüllung bloß.

FC Schalke 04: Hajto enthüllt Gespräch mit Hechelmann

Nur 13 Punkte aus 14 Spielen, Platz 16 in der Tabelle und zuletzt zwei katastrophale Auftritte gegen Elversberg (1:2) und Fortuna Düsseldorf (3:5) – beim FC Schalke 04 brennt der Baum schon einen Monat vor Weihnachten lichterloh. Sportdirektor Andre Hechelmann gerät immer mehr unter Druck.

+++ FC Schalke 04 droht seine Fans zu verlieren – zünden die Ultras die nächste Eskalationsstufe? +++

Seine getätigten Transfers, seine öffentliche Darstellung, seine Trainerwahl – alles wird inzwischen kritisiert und in Frage gestellt. Jetzt legt auch noch Tomasz Hajto in einem Interview mit „Reviersport“ nach und stellt Hechelmann mit einer Enthüllung bloß.

„Das alles tut mir einfach weh. Es kotzt mich einfach alles nur noch an“, schimpft Hajto in dem Interview und haut dann raus: „Es ist unfassbar, wie viel Inkompetenz im Verein herumläuft.“ Dann wird er ziemlich konkret.

„Ich nenne Ihnen ein Beispiel: Ich habe vor der Karel-Geraerts-Verpflichtung mit Andre Hechelmann telefoniert und ihm den polnischen Meistertrainer Marek Papszun angeboten. Er ist menschlich und fachlich überragend. Hechelmann sah die Idee als sehr interessant an und wollte sich in ein, zwei Tagen zurückmelden. Was ist passiert? Keine Rückmeldung und die Vorstellung von Geraerts“, erzählt Hajto gegenüber „Reviersport.“


Das könnte dich auch interessieren:


Vernichtendes Urteil: „Einfach amateurhaft“

Sein vernichtendes Urteil: „Mit welchen Amateuren habe ich da zu tun? Wenn man ein gestandener Mann, ein Sportdirektor ist, dann meldet man sich zurück und sagt gepflegt ab. Alles gut. Aber so? Und dieses Beispiel zeigt, wie Schalke aktuell funktioniert – einfach amateurhaft.“ Hechelmann selbst hat sich zu den Vorwürfen von Hajto noch nicht geäußert. Ob es wirklich so abgelaufen ist, dürfte nur schwer nachvollziehbar sein.