Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Berater von S04-Star sorgt für Aufregung – flüchtet er schon im Winter?

Beim FC Schalke 04 kommt ein Star unter dem neuen Trainer kaum zum Zug. Ein Abgang im Winter könnte eine Lösung sein.

© IMAGO/Fussball-News Saarland

Karel Geraerts: Das ist die Karriere des Schalke-Trainers

Karel Geraerts übernimmt das Cheftrainer-Amt beim FC Schalke 04. In diesem Video stellen wir dir die bisherige Karriere des Belgiers vor.

Seit Karel Geraerts beim FC Schalke 04 in Amt und Würden steht, läuft es für Sebastian Polter nicht mehr. Der Angreifer ist unter dem neuen Trainer nicht mehr die erste Wahl, findet sich häufig nur auf der Bank wieder.

Der Berater von Sebastian Polter hat jetzt mit seinen Aussagen für Aufregung gesorgt. Er machte keinen Hehl daraus, dass andere Vereine an dem 32-Jährigen interessiert seien und erhöhte damit auch den Druck auf Karel Geraerts und den FC Schalke 04.

FC Schalke 04: Polter vor Abgang?

Auf mickrige 24 Einsatzminuten kommt Sebastian Polter bislang unter Geraerts in der 2. Bundesliga. Der Angreifer, der im September mit drei Treffern noch der beste Schalke Angreifer war, ist in der Rangfolge abgerutscht. Er spielt unter Geraerts keine große Rolle mehr.

+++ FC Schalke 04: Hechelmann schäumt vor Wut – und macht dem DFB schwere Vorwürfe +++

Der neue Schalke-Trainer setzt auf eine Doppel-Spitze, bevorzugt Stürmer mit Technik und Tempo und nicht den klassischen Stoßstürmer. Kenan Karaman und Bryan Lasme durften deshalb zuletzt gemeinsam für S04 stürmen, während Polter nur auf der Bank saß.

Ist ein Abgang im Winter eine Lösung? Sein Berater Branko Panic deutete in der „Sport Bild“ jetzt an: „Sebastian kann mit der Situation umgehen. Wir haben nicht nur im Sommer, sondern auch aktuell immer wieder Anfragen aus dem In- und Ausland. Es ist schön zu sehen, dass er bei anderen Vereinen immer noch einen hohen Stellenwert hat und man ihm zutraut, eine Verstärkung zu sein.“

„Wenn er spielt, poltert es regelmäßig“

Flüchten will Polter trotz der schwierigen Situation bei Schalke aber offenbar nicht. „Wer Sebastian kennt, weiß, dass er noch nie geflüchtet ist. Warum auch? Er will und wird sich durchsetzen! Wenn er spielt, poltert es regelmäßig. Seine Qualitäten kennt auf Schalke jeder. Vielleicht ja demnächst auch der neue Trainer“, so die Ansage von Polters Berater.


Das könnte dich auch interessieren:


Polters Vertrag bei Schalke 04 läuft noch bis 2025. Ein Abgang im Winter scheint aktuell noch unrealistisch.