Veröffentlicht inS04

Bundesliga statt FC Schalke 04? Nach Trennung könnte es für IHN wieder nach oben gehen

Nach der Trennung vom FC Schalke 04 könnte es für einen Akteur in die Bundesliga gehen.

u00a9 IMAGO/Jan Huebner

Die fünf teuersten Schalke-Transfers der Vereinsgeschichte

Zu erfolgreichen Bundesliga-Zeiten investierte Schalke 04 Millionen in neue Spieler. Von den teuersten Transfers haben jedoch nur wenige wirklich gezündet. Wir zeigen Dir die fünf teuersten Transfers der Vereinsgeschichte.

Hinter dem FC Schalke 04 liegen wilde Wochen und es stehen aufregende Wochen bevor! Zahlreiche Spieler wurden schon verabschiedet, aber auch Vereinslegenden wie Mike Büskens und Gerald Asamoah werden ab der kommenden Saison nicht mehr zu den Königsblauen gehören.

Das ist aber noch nicht alles. Ein weiterer Akteur aus dem Trainer-Team des FC Schalke 04 wurde ebenfalls von seinem Amt entbunden, könnte aber schon bald für einen Bundesligisten arbeiten.

Bundesliga statt FC Schalke 04?

Beim FC Schalke 04 wurden harte Entscheidungen getroffen und die nächsten stehen auch schon bevor. Auch Torwart-Trainer Simon Henzler muss den Revierklub nach mehr als neun Jahren verlassen. Seit 2015 stand er bei den Knappen unter Vertrag und wurde von S04-Torwart Ralf Fährmann als „einer der besten Torwarttrainer Deutschlands“ betitelt.


Auch interessant: FC Schalke 04 verkündet Mega-News! Auch Ouedraogo freut sich


„Zunächst möchte ich mich stellvertretend bei Simon Henzler für seine geleistete Arbeit bedanken. Er war lange Teil des Torwart-Teams und hat viele schwierige Phasen der jüngeren Vergangenheit mitbegleitet“, verabschiedete ihn S04-Boss Matthias Tillmann. Henzler wird keinen neuen Vertrag für die kommende Spielzeit bekommen.

Doch Sorgen um seine Zukunft braucht sich der Torwart-Trainer nicht zu machen. Denn in der Vergangenheit wurde Henzler immer wieder mit Borussia Mönchengladbach in Verbindung gebracht.

Henzler wurde mit Gladbach in Verbindung gebracht

Laut der „Bild“ wurden die Gespräche zwischen dem Torwart-Trainer und Gladbach aber abgebrochen, weil Henzler davon ausging, doch noch eine Vertragsverlängerung beim FC Schalke 04 zu bekommen.

Da dies allerdings nicht mehr möglich ist, könnte die Borussia wieder spannend werden. Henzler wäre für Gladbach ablösefrei zu haben, da sein Vertrag abgelaufen ist. Doch noch ist unklar, ob die Fohlen mit ihm zurück am Verhandlungstisch gehen werden.


Mehr Nachrichten für dich:


Es sind jedenfalls turbulente Wochen, die hinter Henzler liegen. Klassenerhalt, Hoffnung auf eine Vertragsverlängerung und dann der bittere Abschied bei den Gelsenkirchenern. Wie es jetzt wohl für ihn weitergeht?