Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Doppel-Ausfall schockt Königsblau – schlägt nun seine große Stunde?

Der FC Schalke 04 muss die nächsten herben Rückschläge hinnehmen. Geht Karel Geraerts nun einen drastischen Schritt?

u00a9 IMAGO/Jan Huebner

Karel Geraerts: Das ist die Karriere des Schalke-Trainers

Karel Geraerts übernimmt das Cheftrainer-Amt beim FC Schalke 04. In diesem Video stellen wir dir die bisherige Karriere des Belgiers vor.

Die Lage am Berger Feld ist mehr als prekär. Der FC Schalke 04 ist nach der 2:5-Klatsche in Berlin wieder ganz unten reingerutscht und wird wohl bis zur letzten Sekunde um den Klassenerhalt bangen müssen. Dazu setzt es immer wieder heftige Nackenschläge für Königsblau.

Ron Schallenberg und Brandon Soppy werden dem FC Schalke 04 vorerst fehlen. Beide Akteure waren gegen St. Pauli (3:1) und gegen Paderborn (3:3) Hauptfaktoren für die guten Leistungen. Karel Geraerts wird sich etwas einfallen lassen müssen.

FC Schalke 04: Schallenberg und Soppy vorerst raus

Vor allem der Ausfall von Schallenberg trifft Königsblau hart. Der Sechser, der zuletzt als Innenverteidiger agiert und eine wichtige Säule in der Innenverteidigung darstellte, fällt einige Wochen aus. Für ihn dürfte wohl Marcin Kaminksi wieder in die Startelf rücken.

Doch noch mehr Kopfschmerzen dürfte die rechte Verteidigungsseite machen. Denn sowohl Cedric Brunner als auch Henning Matriciani spielen eine desaströse Saison. Matriciani wirkte in den vergangenen Wochen und Monaten völlig überfordert, während Brunner oft verletzt ausfiel und bei seinen Einsatzminuten überhaupt nicht zu überzeugen wusste.

++ FC Schalke 04: Heftiger Rückschlag! Sicher geglaubter Deal droht zu platzen ++

Geht Geraerts angesichts dieser Problematiken einen drastischen Schritt? Der Name Steven van der Sloot schwebt schon seit Wochen rund um die Lizenzmannschaft des S04. Der Niederländer kommt aus der U23 und trainiert seit Monaten bei den Profis mit. Zu einem Pflichtspieleinsatz kam er jedoch noch nicht – ändert sich das jetzt?

Van der Sloot vor Profi-Debüt?

Denn anders als Matriciani und Brunner ist der 21-Jährige in einer starken Verfassung. Der Niederländer gehört in der laufenden Regionalliga West-Saison zu den Leistungsträgern. In jedem der 24 Spiele stand er in der Startelf und lieferte bereits fünf Vorlagen. Sehr athletisch, enorm schnell und technisch stark – dazu schafft er es, die Balance zwischen Offensive und Defensive zu halten. Diese Eigenschaften könnten die S04-Profis gut gebrauchen.


Weitere News:


Doch wirft Geraerts den Youngster gegen Karlsruhe (Sonntag, 31. März, 13.30 Uhr) tatsächlich in die Startelf? In den vergangenen Monaten hat er stets auf Brunner und Matrciani gesetzt. Doch diese konnten das Vertrauen überhaupt nicht zurückzahlen und lieferten überhaupt nicht ab. Ob Geraerts van der Sloot also dieses Mal zutraut, dem Druck der aktuellen Situation Stand zu halten?